Apple Watch 2 mit mehr Sensoren und Fitness-Funktionen?

Her damit !9
Die Apple Watch 2 soll noch mehr Sensoren enthalten, um Gesundheitsdaten erfassen zu können
Die Apple Watch 2 soll noch mehr Sensoren enthalten, um Gesundheitsdaten erfassen zu können(© 2014 Apple)

Im ersten Quartal 2015 soll die erste Generation der Apple Watch erscheinen – bei Apple werden aber offenbar schon Pläne für die Apple Watch 2 geschmiedet. Der Nachfolger des ersten Wearables von Apple soll Gerüchten zufolge verbesserte Sensoren aufweisen – und noch mehr Funktionen bieten, die sich mit Gesundheit und Fitness beschäftigen.

Apple könnte in die Apple Watch 2 beispielsweise HealthKit-Apps direkt einbinden, berichtet AppleInsider unter Berufung auf die Nachrichtenagentur Reuters. Die erste Generation des Wearables besitzt schon außergewöhnliche Sensoren: Im Gegensatz zu dem leitenden Typus verwendet Apple ein optisches System, das aus einer Kombination aus LEDs und Fotodioden besteht, um die Körperfunktionen aufzuzeichnen.

Barometer und Akkulaufzeit

Vorstellbar wäre auch, dass die Apple Watch 2 ein eigenes GPS oder ein eingebautes Barometer erhält. In diesen Beziehungen ist die erste Apple-Smartwatch bisher von der Verbindung zum iPhone 6 oder iPhone 6 Plus abhängig – nicht zuletzt aufgrund des hohen Energiebedarfs dieser Geräte wurde auf die Integration bisher verzichtet.

Die Akkulaufzeit ist ein Thema, das die Nutzer auch weit mehr interessieren dürfte; wie gerade bekannt wurde, soll eine Akkuladung der Apple Watch nur für einen Tag reichen – demnach müsste die Uhr bei normaler Nutzung jede Nacht aufgeladen werden. Unbeantwortet blieb bis jetzt auch die Frage, inwieweit das erste Wearable von Apple wasserdicht wird; im Zweifel auch ein Punkt, der bei der Entwicklung der Apple Watch 2 eine gewichtige Rolle spielen könnte.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 7: Über­lebt es Flüs­sig­stick­stoff in einem Knet­ball?
Michael Keller2
iPhone 7 Knete
Kennt Ihr intelligente Knete? TechRax schon. Der YouTuber verschließt darin ein iPhone 7, bevor er es Flüssigstickstoff aussetzt.
BlackBerry Mercury: Fotos sollen das Tasta­tur-Smart­phone zeigen
Michael Keller1
Her damit !13Mit dem BlackBerry Mercury könnte eine Ära zu Ende gehen
BalckBerry will mit dem Mercury ein letztes Smartphone mit physischer Tastatur herausbringen. Fotos sollen das Gerät nun in freier Wildbahn zeigen.
Moto G5 und G5 Plus: Angeb­lich Bilder und Specs gele­akt
Michael Keller1
Naja !8So sollen Moto G5 und G5 Plus dem Leak zufolge aussehen
Im Internet sind angeblich Bilder vom Moto G5 und G5 Plus aufgetaucht. Außerdem gibt es Gerüchte zu den Specs – und dem Release-Datum.