Apple Watch 6 könnte bei COVID-19-Behandlung helfen

Her damit23
Der Nachfolger der Apple Watch 5 (Bild) soll Sauerstoffmangel früh erkennen
Der Nachfolger der Apple Watch 5 (Bild) soll Sauerstoffmangel früh erkennen(© 2019 CURVED)

Entwickelt sich die Apple Watch 6 noch mehr zum Gesundheits-Gadget als ihre Vorgänger? Aktuellen Gerüchten zufolge soll die nächste Version von Apples Smartwatch ein besonderes Feature mitbringen. Damit könnte Apple helfen, die Behandlung von gefährdeten COVID-19-Patienten rechtzeitig zu beginnen.

Gerüchten zufolge soll die Apple Watch 6 auch als Pulsoximeter eingesetzt werden können, berichtet PhoneArena. Auf diese Weise können Nutzer messen, wie sauerstoffgesättigt ihr Blut ist. Sobald das Level unter den normalen Wert fällt, könnte die Apple Watch ein Warnsignal geben – und auf diese Weise etwa dazu beitragen, dass die Todesfälle in der Risikogruppe von COVID-19 abnehmen. Gerüchte zu diesem Feature gab es bereits Ende März 2020.

Warnung bei zu wenig Sauerstoff

Dem Arzt Richard Levitan zufolge kommen viele mit Corona Infizierte zu spät ins Krankenhaus, wie die New York Times berichtet. Der Sauerstoffgehalt in Blut und Gewebe sei dann bereits zu niedrig. Entsprechend helfen auch die Beatmungsgeräte nicht mehr, sodass es viele Todesfälle gibt. Der Arzt nennt dieses Phänomen "silent hypoxia", also eine "stumme Hypoxie".

Damit ist gemeint, dass der Sauerstoffpartialdruck im arteriellen Blut herabgesetzt ist. Und hier kommt die Apple Watch 6 ins Spiel: Sollte sie tatsächlich zuverlässige Daten in diesem Bereich liefern, könnte sie als "Corona-Frühwarnsystem" eingesetzt werden. Wenn bereits infizierte Personen oder Menschen aus der Risikogruppe mit einem Oximeter ausgestattet sind, könne die "stumme Hypoxie" oftmals vermieden werden.

Apple Watch 6 mit neuem Design?

Die Möglichkeit, die Apple Watch 6 zum Messen des Sauerstoffgehalts einzusetzen, ist dieses Jahr vermutlich nicht die einzige Neuerung. So soll Version 6 des Wearables auch eine deutlich längere Laufzeit bieten als ihre Vorgänger. Möglich mache dies zum einen ein größerer Akku – und eine neue Displayart, die weniger Energie benötigt.

Vermutlich wird Apple die Apple Watch 6 im Herbst 2020 vorstellen; vorausgesetzt, das Coronavirus macht dem Plan keinen Strich durch die Rechnung. Dann werden wir auch wissen, ob das Unternehmen tatsächlich eine runde Smartwatch herausbringt – oder bei seinem bisherigen Design bleibt.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone als Klopa­pier-Radar: Das wohl kurio­seste Corona-Widget?
CURVED Redaktion
Wird das Toilettenpapier knapp, kann ein Skript euch helfen, neue Rollen zu finden
Die Geschäfte in eurer Nähe haben kein Klopapier mehr? Ein findiges iPhone-Widget hilft euch, die Lagerbestände in der Umgebung zu checken.
Apple Pay einrich­ten: Auf iPhone, iPad, Apple Watch und Mac
Francis Lido
UPDATENach der Einrichtung von Apple Pay könnt ihr mit eurem iPhone beispielsweise in manchen Cafés bezahlen
Ihr wollt wissen, wie sich Apple Pay einrichten lässt? Wir erklären euch, was auf iPhone, iPad, Apple Watch und Mac funktioniert.
iOS 14.1 ist da: Was bringt das iPhone-Update?
Curved-Redaktion
iOS 14 hat viel verändert. Version 14.1 bringt hauptsächlich Bugfixes.
Apple hat ein Update für sein iPhone-Betriebssystem veröffentlich. Was ist neu in iOS 14.1?