Apple Watch: Akku lädt in 2,5 Stunden auf 100 Prozent

Her damit !10
Der Akku der größeren Apple Watch soll auch länger durchhalten
Der Akku der größeren Apple Watch soll auch länger durchhalten(© 2015 Apple)

Die Apple Watch soll 18 Stunden lang durchhalten, bis ihr Akku schlappmacht. Dies erklärte Apple bei seiner großen Keynote am 9. März. Die Frage, wie lange die Smartwatch aus Cupertino am Ladegerät hängen muss, bis sie vollständig aufgeladen ist, verrät nun hingegen die Webseite des Herstellers.

2,5 Stunden muss eine vollständig entladene Apple Watch demnach an der Steckdose hängen, bis der Akku wieder bei vollen 100 Prozent Ladestand angelangt ist. Eine Stunde weniger, also 90 Minuten, soll es hingegen dauern, bis die Smartwatch zu etwa 80 Prozent aufgeladen ist. Laut Apples offizieller Webseite zur verbauten Batterie kann die exakte Ladezeit aber "abhängig von den Umgebungsbedingungen" variieren, genau wie die Akkulaufzeit selbst.

42mm-Apple-Watch hat einen größeren Akku

Die Tests, aus denen die genannte Laufzeit von 18 Stunden hervorging, wurden laut Apple auf der 38mm-Variante der Apple Watch durchgeführt. Die 42mm-Version für größere Handgelenke hat den Angaben zufolge generell eine längere Batterielaufzeit, was vermutlich mit einem größeren Akku im Inneren der Uhr zusammenhängt.

Apple weist zusätzlich darauf hin, dass alle Tests zur Lauf- und Ladezeit der Apple Watch im März 2015 mit Prototypen der Apple Watch und zugehöriger Software durchgeführt wurden. Außerdem sollen sie währenddessen mit einem iPhone verbunden gewesen sein, auf dem zu diesem Zeitpunkt Prototypen-Software lief. Da sich weder die Apple Watch noch das Betriebssystem iOS bis zum Release der smarten Uhr zum Negativen hin verändern dürften, ist davon auszugehen, dass weder die Akkulaufzeit noch die Ladezeit der Smartwatch zum Release spürbar unter den Testergebnissen von Apple liegen wird.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp erlaubt ab sofort das Teilen belie­bi­ger Datei­ty­pen
Christoph Groth
In WhatsApp unterliegt das Teilen von Daten künftig nur noch Größenbeschränkungen
Mehr Freiheit beim Teilen: WhatsApp rollt ein Update aus, das Euch erlaubt, beliebige Dokumente zu verschicken – unter iOS, Android und Windows.
Nintendo Switch: Bald wohl keine Liefe­reng­pässe mehr
Stefanie Enge
Mit dem Start der neuen Spiele im Sommer sollen die Lieferenpässe der Nintendo Switch vorbei sein
Die Nintendo Switch ist immer noch flächendeckend ausverkauft. Doch mit dem Start der neuen Spiele im Sommer soll sich das ändern.
iOS 11: Die Neue­run­gen der Beta 2 im Detail
Jan Johannsen3
iOS 11 erhält in der Beta 2 eine neue Animation beim Öffnen der Benachrichtigungen.
Mit der Beta 2 von iOS 11 ergänzt Apple Funktionen, pflegt Übersetzungen ein und bessert Fehler aus. Ein Überblick über die Veränderungen.