Apple Watch: Apple bietet bald Einführungskurse an

Her damit !9
Ab dem 24. April können sich Kunden den Umgang mit der Apple Watch beibringen lassen
Ab dem 24. April können sich Kunden den Umgang mit der Apple Watch beibringen lassen(© 2015 Apple)

Workshops zur Apple Watch: Der 24. April 2015 ist das eigentliche Release-Datum des ersten Wearables von Apple – nur wird es an diesem Tag in kaum einem Geschäft eine Smartwatch zu kaufen geben. Stattdessen können interessierte Kunden ab diesem Tag Einführungskurse zur Apple Watch besuchen.

Welche Kurse wo angeboten werden, kann auf der Apple-Webseite der jeweiligen Einzelhandelsgeschäfte eingesehen werden, berichtet MacRumors. Wenn Kunden in einem Shop in ihrer Nähe einen Kurs besuchen wollen, können sie diesen über ihre Apple ID auf der Webseite buchen. Das Eintragen für bestimmte Kurse ist ab dem 16. April möglich.

In Deutschland nicht in allen Stores

Die Einführungskurse für die Apple Watch finden in Intervallen von 90 Minuten statt und sind über den ganzen Tag verteilt. Auch an Samstagen und Sonntagen werden solche Workshops angeboten. An einigen Standorten sollen die Apple Stores sogar extra länger geöffnet haben, um mehr Kurse anbieten zu können.

Auch einige deutsche Apple Stores bieten solche Kurse unter der Bezeichnung "Apple Watch Grundlagen" an – etwa im Apple Store Rhein Center. Großstädter aus Berlin, Hamburg oder München müssen in ihren Filialen leider auf die Workshops verzichten. Ab dem 24. April beginnt dann die Vorbereitung darauf, was sich mit einer vorbestellten Apple Watch alles anstellen lässt, wenn diese dann einige Wochen später eintrifft.

Weitere Artikel zum Thema
Vor Galaxy S8: Essen­tial Phone ist das rand­lo­seste Rand­los-Smart­phone
Francis Lido
Das Essential Phone soll aktuell den dünnsten Rand haben
Welches Smartphone hat den im Verhältnis zum Display dünnsten Rand? Laut einem Vergleich gebührt diese Ehre dem Essential Phone
Ablauf­da­tum für Apple ID: Betrü­ger wollen Eure Account-Daten
Christoph Lübben
Betrüger können mit Zugriff auf Eure Apple ID etwa Euer iPhone sperren
Via iMessage-Nachricht versuchen Betrüger wohl, an die Zugangsdaten Eurer Apple ID zu gelangen. Ihr solltet den Anweisungen im Text nicht folgen.
iPhone-App "Nude" findet Eure Nackt­bil­der und versteckt sie
Christoph Lübben1
Die Nude-App versteckt und verschlüsselt Eure Nacktaufnahmen auf dem Smartphone
Der digitale Lendenschutz: Die App "Nude" kann Nacktbilder auf Eurem Smartphone verstecken und an einem sicheren Ort aufbewahren.