Apple Watch: Bentley-App erlaubt Steuerung von Bordsystemen

Der britische Nobelkarossen-Hersteller Bentley hat eine App für die Apple Watch veröffentlicht. Die Software ist speziell auf das SUV-Modell Bentayga zugeschnitten und gestattet es dem Träger, die Bordsysteme vom Handgelenk aus zu bedienen – von der Klimaanlage bis zum Massagesitz.

Ihr habt gerade in Eurem neuen Bentley Bentayga Platz genommen und Euch steht der Sinn nach einer Massage, könnt aber nach erledigter Arbeit kaum noch den Arm heben? Dann ladet Euch einfach die Apple Watch-App herunter, mit der Ihr den Massagesitz einfach von Eurem Handgelenk aus bedienen könnt. Es lässt sich sogar einstellen, ob Ihr etwa lieber mit einer Wellenbewegung oder sanften Stößen behandelt werden möchtet.

Mehr Beinfreiheit auf Knopfdruck

Auf die gleiche Weise regelt Ihr die Temperatur per Apple Watch und legt den Luftzug-Winkel der Klimaanlage fest. Auf Knopfdruck zeigt das Display Informationen wie die aktuelle Geschwindigkeit oder Datum und Uhrzeit an. Auch an die Bedienung der Musikanlage haben die Entwickler von Bentley gedacht. Und wer auf dem Rücksitz mehr Beinfreiheit wünscht, der braucht gar nicht erst seinen Vordermann bitten, sondern fährt Ihn einfach samt Sitz per Apple Watch nach vorne. An Fahrer scheint sich die App so eher nicht zu richten. Wofür hat man sonst einen Chauffeur?

Angesichts so viel Luxus ist es fast enttäuschend, dass im Demonstrations-Video von Bentley nur eine normale Apple Watch zu sehen ist statt einer Apple Watch Edition. Dabei kostet die günstigste Ausführung der smarten Edel-Uhr mit 11.000 Euro doch nur gut ein Achtzehntel des Bentley Bentayga: Wer nicht mal eben rund 200.000 Euro auf der hohen Kante hat, kann daher auch mit der App wenig anfangen, wenn das dazugehörige Fahrzeug fehlt. Immerhin ist die App selbst gratis. Bleibt zu hoffen, dass weitere Autohersteller ähnliche Apps für erschwinglichere Modelle anbieten werden.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch Series 3 unter­stützt offen­bar einige Qi-Lade­ge­räte
Christoph Lübben
Die Apple Watch Series 3 lässt sich offenbar nicht mit allen Qi-Ladestationen aufladen
Die Apple Watch soll auch über einige Ladestationen aufgeladen werden können. Wieso es mit anderen Qi-Pads nicht funktioniert, ist jedoch unklar.
Amazon Echo: Alexa erlaubt bald Benach­rich­ti­gun­gen von Drit­tan­bie­ter-Skills
Christoph Lübben1
Amazon Echo kann Euch wohl bald Benachrichtungen via Skills von Drittanbietern senden
Personalisierte Informationen von Alexa: Amazon Echo kann in den USA nun Benachrichtigungen von Drittanbieter-Skills an den Nutzer weitergeben.
iPhone 8: Apple stellt die acht besten Featu­res vor
Guido Karsten2
Naja !5iPhone 8 YouTube Apple
Zum Release des iPhone 8 rührt Apple kräftig die Werbetrommel. Ein neuer Clip soll einige der spannendsten Features beleuchten.