Apple Watch bietet sogar Komplikationen

Her damit !47
Die Gesichter der Apple Watch werden mit Komplikationen ausgestattet
Die Gesichter der Apple Watch werden mit Komplikationen ausgestattet(© 2014 Apple)

Die Apple Watch tickt mit Komplikationen: Was im ersten Moment vielleicht etwas verwirrend klingt, entpuppt sich bei genauerer Betrachtung als ein neu angekündigtes Feature, das die kommende Smartwatch aus Cupertino an Bord haben wird. Dieses nennt sich "Complications" und dürfte Uhrenkennern bekannt sein.

Bei den sogenannten Komplikationen handelt es sich bei traditionellen Uhren um zusätzliche Funktionen, die das mechanische Uhrwerk nutzen, ohne dessen Teil zu sein. Oftmals sind dies zusätzliche kleine Ziffernblätter oder Anzeigen für das Datum, einen Kalendar oder auch mehrere Zeitzonen. Besonders die teuren Modelle von Luxusherstellern verfügen meistens über mehrere Komplikationen. Wie Apple jetzt auf der Produktseite der Apple Watch verkündet hat, verfügt auch die kommende Smartwatch über solche Features.

Traditionelle und exklusive Apple Watch-Komplikationen

Laut Apple deckt die Palette der "Complications" sowohl traditionelle als auch exklusive Funktionen ab. So zeigen sich auf dem digitalen Zifferblatt der Apple Watch beispielsweise Mondphasen oder Sonnenaufgänge und Sonnenuntergänge. Dazu gesellen sich Anzeigen für Aktienkurse und Wetterberichte. Tatsächlich könnten sich die gut gemeinten Komplikationen jedoch als kompliziert erweisen. Denn die kleine Benutzeroberfläche der Apple Watch läuft Gefahr unübersichtlich zu werden, wenn sich zusätzlich zur normalen Uhr noch zig weitere Anzeigen gesellen.

Ob sich das "Complications"-Feature in der Praxis bewährt, bleibt also abzuwarten. Spätestens nach dem erwarteten Release der Apple Watch im Frühjahr 2015 werden wir es herausfinden.


Weitere Artikel zum Thema
Tasta­tur­hülle, Wire­less Char­ger und Co: Das ist das Zube­hör zum Galaxy S8
Für das Galaxy S8 ist offenbar eine breite Palette an Zubehör geplant
Offenbar wollen die Leak-Experten die Präsentation des Galaxy S8 selber halten: Nun sind sogar Details und Preise rund um das Zubehör aufgetaucht.
Auch Hugo Boss und Tommy Hilfi­ger stei­gen ins Smart­watch-Geschäft ein
Weg damit !5Die Hugo Boss Touch besitzt ein Edelstahlgehäuse in Carbonschwarz
Die Designer-Wearables kommen: In diesem Jahr erscheinen auch Smartwatch-Modelle unter den Markennamen Hugo Boss und Tommy Hilfiger.
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Supergeil !13Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.