Apple Watch bietet sogar Komplikationen

Her damit47
Die Gesichter der Apple Watch werden mit Komplikationen ausgestattet
Die Gesichter der Apple Watch werden mit Komplikationen ausgestattet(© 2014 Apple)

Die Apple Watch tickt mit Komplikationen: Was im ersten Moment vielleicht etwas verwirrend klingt, entpuppt sich bei genauerer Betrachtung als ein neu angekündigtes Feature, das die kommende Smartwatch aus Cupertino an Bord haben wird. Dieses nennt sich "Complications" und dürfte Uhrenkennern bekannt sein.

Bei den sogenannten Komplikationen handelt es sich bei traditionellen Uhren um zusätzliche Funktionen, die das mechanische Uhrwerk nutzen, ohne dessen Teil zu sein. Oftmals sind dies zusätzliche kleine Ziffernblätter oder Anzeigen für das Datum, einen Kalendar oder auch mehrere Zeitzonen. Besonders die teuren Modelle von Luxusherstellern verfügen meistens über mehrere Komplikationen. Wie Apple jetzt auf der Produktseite der Apple Watch verkündet hat, verfügt auch die kommende Smartwatch über solche Features.

Traditionelle und exklusive Apple Watch-Komplikationen

Laut Apple deckt die Palette der "Complications" sowohl traditionelle als auch exklusive Funktionen ab. So zeigen sich auf dem digitalen Zifferblatt der Apple Watch beispielsweise Mondphasen oder Sonnenaufgänge und Sonnenuntergänge. Dazu gesellen sich Anzeigen für Aktienkurse und Wetterberichte. Tatsächlich könnten sich die gut gemeinten Komplikationen jedoch als kompliziert erweisen. Denn die kleine Benutzeroberfläche der Apple Watch läuft Gefahr unübersichtlich zu werden, wenn sich zusätzlich zur normalen Uhr noch zig weitere Anzeigen gesellen.

Ob sich das "Complications"-Feature in der Praxis bewährt, bleibt also abzuwarten. Spätestens nach dem erwarteten Release der Apple Watch im Frühjahr 2015 werden wir es herausfinden.


Weitere Artikel zum Thema
So gut wie sicher: iPhone 12 ohne Gratis-Kopf­hö­rer!
Francis Lido
Apple möchte offenbar, dass ihr euch zum iPhone 12 auch gleich AirPods zulegt
Es steht quasi fest: Dem iPhones 12 liegen keine EarPods bei. Für Kopfhörer wird euch Apple wohl extra zur Kasse bitten.
Schade, Huawei: Der größte Smart­phone-Herstel­ler der Welt ist ...
Francis Lido
Nicht meins5Huawei auf Platz 1: Offenbar nur eine Momentaufnahme
Die aktuellen Verkaufszahlen sind da: Wer ist der größte Smartphone-Hersteller der Welt?
iPhone 12 Pro: Dank dieser Neue­rung könnt ihr mehr als 100 Euro sparen
Lars Wertgen
Her damit6Das iPhone 11 Pro bietet keine 128-GB-Speicher-Option
Apple scheint die Speicherstaffelung anzupassen: Das iPhone 12 Pro (Max) gibt es angeblich in einer Ausführung, dank der ihr viel Geld sparen könntet.