Apple Watch: Britischer Automobilclub sieht eine Gefahr

Weg damit !26
Besonders in der Krone der Apple Watch sieht Neil Greig eine Gefahrenquelle
Besonders in der Krone der Apple Watch sieht Neil Greig eine Gefahrenquelle(© 2014 Apple)

Könnte die Apple Watch eine Gefahr für den Straßenverkehr sein und einen Teil dazu beitragen, dass es künftig zu mehr Unfällen kommt? Laut Neil Greig vom britischen Institute of Advanced Motorists könnte dies der Fall sein, berichtet Metro.cu.uk. Insbesondere verantwortlich dafür sei demnach die Krone, die Apples Smartwatch von anderen vergleichbaren Geräten unterscheidet.

Greig sieht in dem kleinen Steuerknopf an der Seite der Apple Watch nämlich eine besonders große Ablenkung für Autofahrer. Um die Smartwatch zu bedienen, benötigen ihre Träger beide Hände. Dadurch fürchtet der Experte für Verkehrssicherheit, dass die Smartwatch eine spürbare Auswirkung auf den Fahrstil haben werde. Laut Metro.co.uk hätten bereits verschiedene britische Automobilclubs gewarnt, dass die Apple Watch für Fahrer gefährlich werden und sogar für mehr Verkehrstote verantwortlich sein könnte.

Ob auch bei der Einführung der LG G Watch oder einer Samsung Gear Live ähnliche Warnungen ausgesprochen wurden, ist nicht bekannt. Da aber auch andere Smartwatches mit zwei Händen bedient werden müssen, wäre dies nachvollziehbar. Auch ist denkbar, dass gerade das Drehen an der Krone der Apple Watch etwas mehr Fingerspitzengefühl und Konzentration erfordert als eine Wischbewegung über den Bildschirm.

Apple Watch könnte mit Car Play zusammenarbeiten

Da bislang aber kaum Details über die finale Bedienung der Smartwatch von Apple bekannt sind, ist es sicherlich noch etwas verfrüht, die Apple Watch für zukünftige Verkehrsunfälle verantwortlich zu machen. Hinzu kommt schließlich, dass Apple parallel zur Apple Watch sein Car Play System entwickelt, mit dem Ablenkungen durch das Smartphone abgestellt werden sollen. Zum Schluss ist außerdem zu sagen, dass auch jedes Smartphone im Straßenverkehr eine Gefahr darstellt, wenn denn der Autofahrer so unvernünftig ist, es während der Fahrt mit den Händen zu bedienen.


Weitere Artikel zum Thema
Bose QC 35 II sind offi­zi­ell: Kopf­hö­rer mit Google Assi­stant-Button
Christoph Lübben
Die Bose QC 35 II sind mit dem Google Assistant ausgestattet
Die Bose QC 35 II sind eine überarbeitete Version des Vorgängers. Am Klang soll sich nichts verändert haben, dafür gibt es nun den Google Assistant.
Kame­ra­ver­gleich: iPhone 8, HTC U11, Galaxy S8 und Xperia XZ1
Jan Johannsen1
Vier Kameras auf einer Mission.
In den Einzeltests zeigen viele Smartphones, dass ihre Kameras gute Bilder schießen. Doch wer hat die Nase im Vergleich vorne?
iOS 11: Kontroll­zen­trum schal­tet WLAN und Blue­tooth nicht voll­stän­dig aus
Francis Lido1
Bereitet wohl nicht nur Freude: Das neue Kontrollzentrum von iOS 11
Das Kontrollzentrum von iOS 11 bietet nicht alle Möglichkeiten des Vorgängers. Wer WLAN und Bluetooth abschalten will, muss an anderer Stelle suchen.