Apple Watch: Das erwarten wir von der Keynote am Montag

UPDATEHer damit !78
Apple bereitet das Yerba Buena Center für die Keynote vor und wir haben hohe Erwartungen.
Apple bereitet das Yerba Buena Center für die Keynote vor und wir haben hohe Erwartungen.(© 2015 Twitter/nolanotoole)

Bei der Keynote am Montag steht die Apple Watch im Mittelpunkt. Nach der kurzen Vorstellung bei der iPhone 6-Keynote sowie den nach und nach durchgesickerten Info-Häppchen muss Tim Cook jetzt alles Wichtige zur Smartwatch verraten - und noch mehr. Eine Übersicht.

Am Montag, dem 9. März 2015, lädt Apple unter dem Motto "Spring forward" zu einer Keynote ins Yerba Buena Center nach San Francisco ein. CURVED tickert natürlich mit, wenn das Event um 18 Uhr deutscher Zeit startet. Ohne Zweifel wird die Apple Watch das Hauptthema der Veranstaltung sein. Aber das Einzige? Wohl kaum.

Preis und Verfügbarkeit

Wir wissen bereits, dass die Basis-Version der Apple Watch 349 Euro kosten soll. Tim Cook hat bei seinem Besuch in Deutschland Ende Februar zudem verraten, dass die Smartwatch im April auch hierzulande in die Apple Stores kommt. Ein genaues Datum nannte er bisher nicht.

Da bisher nur der Startpreis bekannt ist, steigen die kolportierten Maximalpreise für die Apple Watch Sport und vor allem die Apple Watch Edition, deren Gehäuse aus echtem Gold besteht, immer weiter in die Höhe. War in den ersten Vermutungen noch die Rede von bis zu 5000 Dollar, haben die Gerüchte inzwischen die 10.000 Dollar-Grenze erreicht. Tim Cook kommt am Montag also nicht drum herum, uns zu verraten, wie teuer die einzelnen Modelle der Apple Watch werden.

Apps, Apps, Apps

Neben den harten Fakten - Preise und Verkaufsdaten - werden uns Tim Cook und sein Team am Montag auch viele Anwendungszenarien und passende Apps für die Apple Watch demonstrieren. Neben den äußeren Werten ist für den Erfolg der Smartwatch auch wichtig, dass die potentiellen Käufer wissen, was sie mit der Uhr alles anstellen können.

Cook selbst hat bereits sehr viele Apps zum ersten Verkaufstag versprochen, und die Entwickler großer Firmen wie BMW oder Facebook durften ihre Anwendungen zudem bereits im Apple-Hauptquartier ausprobieren, damit sie zum Start auch einwandfrei funktionieren.

Armbänder und Zubehör

Die Apple Watch soll nicht nur ein Tech-Gadget, sondern auch ein Fashion-Accessoire sein. Deswegen wollen wir am Montag neben den harten Fakten und Demo-Sessions auch sehen, wie modisch die Apple Watch ist. Konkret bedeutet das, dass Tim Cook nicht nur einige Zubehörhersteller, von denen einige aus der Modebranche kommen, nennen wird, sondern ihre Produkte inklusive Armbändern für die Uhr auch zeigen wird. Nachdem die Smartwatch bereits auf mehreren Magazin-Covern zu sehen war, würde mich auch eine kleine Modenschau am Montag nicht wirklich überraschen.

iOS 8.2

Damit die Apple Watch reibungslos Kontakt zum iPhone aufnimmt, muss iOS aktualisiert werden. Deswegen wird uns Tim Cook am Montag die finale Version von iOS 8.2 vorstellen, die bereits fertiggestellt sein soll. Das Update enthält neben Fehlerverbesserungen auch neue Funktionen für Apple Health und die Companion App, mit der Ihr die Smartwatch vom iPhone aus einrichtet. Ob der Download bereits während der Keynote freigegeben wird, ist allerdings nicht sicher.

Ein neues MacBook

Neben der ausführlichen Vorstellung der Apple Watch könnte bei der Keynote auch noch Platz für Neuigkeiten zu MacBooks sein. Denkbar sind gleichermaßen ein kleines Update für die bestehende Varianten des MacBook Air sowie auch die Vorstellung eines komplett neuen, noch kompakteren MacBook Air mit zwölf Zoll großem Retina-Display. Den Gerüchten zufolge sollen zwischen April und Juni neue Laptops aus Cupertino kommen. Da wäre eine Präsentation im März gar nicht so unwahrscheinlich.

Kein großes iPad, kein Apple TV und keinen Streamingdienst

Besonders große Hoffnungen auf die Vorstellung eines großen iPad Pro, einer neuen Generation von Apple TV oder dem Streaming-Dienst von iTunes machen wir uns momentan nicht. Alle Gerüchte deuten momentan darauf hin, dass Apple das 12,9 Zoll große iPad Pro frühestens im Herbst präsentiert.

Für Apple TV ist ein Update schon lange überfällig. Die Set-Top-Box ist zwar erfolgreich, aber als ewiges "Hobby" nicht das wichtigste Projekt bei Apple. Es gibt momentan keine Hinweise, dass am Montag mit Nachrichten aus diesem Bereich zu rechnen ist.

Gleiches gilt für den Streaming-Dienst von iTunes, der nach der Übernahme des Kopfhörerherstellers Beats und dem damit verbundenen Erwerb des Streaming-Dienstes Beats Music nur noch eine Frage der Zeit ist. Momentan wird die Vorstellung für Anfang des Sommers erwartet, sodass die Entwicklerkonferenz WWDC Anfang Juni der passende Zeitpunkt für eine Ankündigung wäre.

CURVED berichtet am Montagabend ab 18 Uhr live von der Keynote und hält Euch mit allen wichtigen Informationen zur Apple Watch auf dem Laufenden.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 6s: Apple räumt Produk­ti­ons­feh­ler bei eini­gen Akkus ein
2
Peinlich !6Nur wenige iPhone 6s sollen vom Akku-Problem betroffen sein
Das iPhone 6s schaltet sich spontan aus: Apple soll nun die Ursache für dieses Problem auf seiner offiziellen Seite bekannt gegeben haben.
iPhone und iPad: Weite­rer Bug erlaubt Umge­hung des Sperr­bild­schirms
Datenschutz, Code, XcodeGhost
Den Sperrbildschirm von iPhone und iPad umgehen: Forschern ist es nun erneut gelungen, durch einen Bug die Sicherheitsabfrage von iOS auszutricksen.
Die besten Geschenke für Foto-Verrückte
Jan Johannsen
Auf der Suche nach dem passenden Geschenke für Foto-Begeisterte?
Smartphone-Fotografie ist ein Trend. Doch was schenkt man solchen Mobil-Fotografen zum Fest? Die besten Ideen haben wir zusammengetragen.