Größenvergleich: Die Apple Watch gibt's zum Ausdrucken

Her damit !57
Apple Watch ist nicht gleich Apple Watch
Apple Watch ist nicht gleich Apple Watch(© 2014 Apple)

Der Release der Apple Watch rückt näher. Und damit auch die Frage, welches der beiden Modelle denn besser ans eigene Handgelenk passen würde. Bei der Beantwortung hilft nun eine praktische Vorlage zum Ausdrucken – und zeigt dabei, dass vier Millimeter einen ziemlichen Unterschied machen können.

Die Apple Watch wird Euch mit ihrem Release vor die Qual der Wahl stellen: Drei unterschiedliche Gehäuse-Ausführungen stehen ebenso zur Auswahl wie eine Vielzahl von Armbändern und obendrein noch zwei Display-Größen. Während die beiden erstgenannten Entscheidungen wohl am besten bei einem Besuch im Apple Store entschieden werden sollten, hilft die Druckvorlage des Fotografen Ryan Mack bei der Wahl der richtigen Apple Watch-Größe.

Die Apple Watch-Größe macht einen sichtbaren Unterschied

Einmal ausgedruckt, ausgeschnitten und an der eigenen Armbanduhr oder einen Armband befestigt, entpuppt sich die vier Millimeter größere Version als merklich wuchtigeres Schmuckstück. Das 42-mm-Modell dürfte nicht jedem Handgelenk stehen, was so manchen vor eine schwierige Wahl stellen dürfte. Denn die kleinere Version der Apple Watch erkauft sich das kompaktere Gehäuse nicht zuletzt durch weniger Pixel auf dem Display.

Die 38-mm-Version misst 1,32 Zoll in der Bildschirm-Diagonalen und bringt 340 x 272 Bildpunkte auf ihr flexibles Retina-Display. Dem großzügigeren 1,5-Zoll-Screen des 42er-Modells stehen mit 390 x 312 Pixeln insgesamt 29.200 Bildpunkte mehr zur Verfügung. Oder anders ausgedrückt: Die größere Version der Apple Watch kommt mit einem Pixel-Bonus von mehr als 30 Prozent. Da will die Wahl gut überlegt sein.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone X mit Echt­gold kostet über 3000 Euro
Christoph Lübben
Legend bietet das iPhone X in den Varianten "Momentum", "Corium" und "Aurum" an  (von links nach rechts)
Das iPhone X mit Gold, Diamanten oder exotischem Leder: Ein finnischer Hersteller bietet teure Luxus-Varianten inklusive Gold-EarPods an.
iPad Pro könnte künf­tig raues Display erhal­ten
Christoph Lübben4
Das Patent beschreibt ein Display mit rauer Oberfläche, die Papier ähnelt
Schreiben wie auf Papier mit dem Apple Pencil: Einem Patent von Apple zufolge ist eine raue Display-Oberfläche für das iPad Pro in Arbeit.
Google Daydream View (2017) im Test: virtu­elle Reali­tät, realer Komfort
Marco Engelien
Daydream View besteht aus Brille und Controller.
Neue Linsen sollen in Googles neuer Daydream View für größere Blickwinkel und schärfere Bilder sorgen. Dafür kostet sie mehr Geld. Zurecht? Der Test.