Apple Watch Ende 2016 auf Platz drei des Wearable-Marktes

Nicht meins9
Die Apple Watch fand im vierten Quartal 2016 vergleichsweise viele Abnehmer
Die Apple Watch fand im vierten Quartal 2016 vergleichsweise viele Abnehmer(© 2016 CURVED)

Die Apple Watch legt an Verkäufen zu: Im vierten Quartal 2016 konnte Apple mehr Smartwatches absetzen als noch im gleichen Zeitraum ein Jahr zuvor – und sich dadurch auf Platz drei des Wearable-Marktes schieben. Noch stärker wuchs in dieser Sparte allerdings Xiaomi.

Im Vergleich zum vierten Quartal 2015 nahmen die Verkäufe der Apple Watch im vierten Quartal 2016 um rund 13 Prozent zu, berichtet 9to5Mac unter Berufung auf Zahlen von IDC. Während Ende 2015 noch knapp 4,1 Millionen Einheiten der Smartwatch über die Ladentheke gingen, waren es in den letzten drei Monaten 2016 rund 4,6 Millionen. Der Marktanteil von Apple in diesem Zeitraum betrug damit 13,6 Prozent. Einen deutlicheren Zuwachs konnte allerdings der Zweitplatzierte Xiaomi vorweisen: Statt 2,6 Millionen Wearables Ende 2015 setzte das Unternehmen Ende 2016 rund 5,2 Millionen ab – eine Steigerung um 96,2 Prozent und ein Marktanteil von 15,2 Prozent.

Apple verliert 2016 Marktanteile

Auf dem ersten Platz hält sich nach wie vor der Branchenriese Fitbit, der zwischen Oktober und Dezember 2016 rund 6,5 Millionen Wearables verkaufte. Im Gegensatz zu Apple und Xiaomi musste Fitbit allerdings Einbußen hinnehmen: Im Vergleich zum vierten Quartal 2015 schrumpfte der Absatz um 22,7 Prozent. Der Marktanteil von Fibit beträgt nun immerhin noch 19,2 Prozent.

Trotz des Rekordquartals für die Apple Watch Ende 2016 war es insgesamt kein gutes Jahr für Apple im Wearable-Bereich: Mit insgesamt 10,7 Millionen verkauften Smartwatches waren es 7,9 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Zahlen beruhen auf Schätzungen von IDC – Apple selbst hält sich bezüglich der Apple Watch-Verkaufszahlen nach wie vor bedeckt.


Weitere Artikel zum Thema
Apple veröf­fent­licht Coro­na­vi­rus-App: Das bietet das Selbst­dia­gnose-Tool
Claudia Krüger
Apple veröffentlicht Coronavirus-App
Auch Apple gehört jetzt zu den Anbietern einer COVID-19 App: Die Anwendung beinhaltet ein Selbstdiagnose-Tool und allgemeine Coronavirus-Infos.
iPhone 11 Pro Zube­hör: Zehn der besten Gadgets für Apples Flagg­schiff
Tobias Birzer
Das iPhone 11 wird mit passendem Zubehör noch weiter aufgewertet.
Ihr seid auf der Suche nach iPhone 11 Pro Zubehör? Wir haben ein paar Ideen für Apples Smartphone.
AirPods Pro nicht Test­sie­ger: Stif­tung Waren­test entdeckt Schwach­stelle
Claudia Krüger
Nicht meins18Stiftung Warentest findet: Die AirPods Pro sind nicht die besten Kopfhörer.
Ihr meint, die AirPods Pro sind die besten kabellosen In-Ears der Welt? Stiftung Warentest denkt da offenbar anders.