Apple Watch Ende 2016 auf Platz drei des Wearable-Marktes

Peinlich !9
Die Apple Watch fand im vierten Quartal 2016 vergleichsweise viele Abnehmer
Die Apple Watch fand im vierten Quartal 2016 vergleichsweise viele Abnehmer(© 2016 CURVED)

Die Apple Watch legt an Verkäufen zu: Im vierten Quartal 2016 konnte Apple mehr Smartwatches absetzen als noch im gleichen Zeitraum ein Jahr zuvor – und sich dadurch auf Platz drei des Wearable-Marktes schieben. Noch stärker wuchs in dieser Sparte allerdings Xiaomi.

Im Vergleich zum vierten Quartal 2015 nahmen die Verkäufe der Apple Watch im vierten Quartal 2016 um rund 13 Prozent zu, berichtet 9to5Mac unter Berufung auf Zahlen von IDC. Während Ende 2015 noch knapp 4,1 Millionen Einheiten der Smartwatch über die Ladentheke gingen, waren es in den letzten drei Monaten 2016 rund 4,6 Millionen. Der Marktanteil von Apple in diesem Zeitraum betrug damit 13,6 Prozent. Einen deutlicheren Zuwachs konnte allerdings der Zweitplatzierte Xiaomi vorweisen: Statt 2,6 Millionen Wearables Ende 2015 setzte das Unternehmen Ende 2016 rund 5,2 Millionen ab – eine Steigerung um 96,2 Prozent und ein Marktanteil von 15,2 Prozent.

Apple verliert 2016 Marktanteile

Auf dem ersten Platz hält sich nach wie vor der Branchenriese Fitbit, der zwischen Oktober und Dezember 2016 rund 6,5 Millionen Wearables verkaufte. Im Gegensatz zu Apple und Xiaomi musste Fitbit allerdings Einbußen hinnehmen: Im Vergleich zum vierten Quartal 2015 schrumpfte der Absatz um 22,7 Prozent. Der Marktanteil von Fibit beträgt nun immerhin noch 19,2 Prozent.

Trotz des Rekordquartals für die Apple Watch Ende 2016 war es insgesamt kein gutes Jahr für Apple im Wearable-Bereich: Mit insgesamt 10,7 Millionen verkauften Smartwatches waren es 7,9 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Zahlen beruhen auf Schätzungen von IDC – Apple selbst hält sich bezüglich der Apple Watch-Verkaufszahlen nach wie vor bedeckt.

Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch: Update räumt Problem mit Akti­vi­täts­rin­gen aus
Francis Lido
Die Aktivitätsringe funktionieren mit watchOS 5.0.1 wieder ordnungsgemäß
Ein Update für watchOS behebt gleich mehrere Probleme. Unter anderem soll die Apple Watch Trainingsminuten wieder korrekt erfassen.
iPhone Xs und Apple Watch: Apple bringt neue Hüllen und Armbän­der heraus
Lars Wertgen
Für das iPhone Xs gibt es mittlerweile ein Dutzend unterschiedlicher Silikonhüllen
Apple bringt beim iPhone Xs und der Apple Watch etwas Farbe ins Spiel: Die Silikonschutzhüllen und Armbänder gibt es nun in drei weiteren Farben.
So könnte Xiaomi den Finger­ab­druck­sen­sor revo­lu­tio­nie­ren
Lars Wertgen
Xiaomi Mi8
Der Bereich, in dem ihr euer Smartphone mit dem Finger entsperren könnt, ist bisher relativ klein. Xiaomi will das Feature komfortabler machen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.