Apple Watch bleibt Smartwatch-König: So groß ist der Abstand zur Konkurrenz

Peinlich !6
Gegen die Apple Watch sieht die Konkurrenz alt aus – zumindest, was die Verkaufszahlen angeht
Gegen die Apple Watch sieht die Konkurrenz alt aus – zumindest, was die Verkaufszahlen angeht(© 2018 Apple)

Die Apple Watch dominiert die Branche nach wie vor. Fast jede zweite verkaufte Smartwatch stammt von dem kalifornischen Hersteller. Dies geht aus einem aktuellen Bericht des Marktforschungsunternehmens Strategy Analytics hervor.

Demnach kam die Apple Watch im zweiten Quartal 2019 weltweit auf einen Marktanteil von 46,4 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahres-Zeitraum konnte die Smartwatch ihren Vorsprung gegenüber dem Rest der Branche um 2 Prozent ausbauen. Platz zwei sicherte sich Samsung. Auf das Konto der Südkoreaner gingen zuletzt 15,9 Prozent der Smartwatch-Verkäufe. Dies entspricht einem Plus von 5 Prozent. Mit 9,8 Prozent war Fitbit am dritterfolgreichsten. Allerdings hat der Wearable-Hersteller im Vorjahres-Vergleich 5,4 Prozent Marktanteil eingebüßt.

Hinter der Apple Watch geht es rund

Insgesamt wanderten im zweiten Quartal 2019 gleich 44 Prozent mehr Smartwatches über die Ladentheken als ein Jahr zuvor. Während die Apple Watch weiter fest auf dem Thron sitzt, hat sich das Kräfteverhältnis dahinter verändert. Denn vor einem Jahr belegte Fitbit noch den zweiten Platz, der inzwischen Samsung gehört. Dem Bericht zufolge sollte die jüngst vorgestellte Samsung Galaxy Watch Active 2 dazu beitragen, die Marktposition des Unternehmens für den Rest des Jahres zu festigen.

Fitbits Absturz begründet Strategy Analytics folgendermaßen: Zum einen habe das Unternehmen im Premium-Segment keine wirkliche Antwort auf die Apple Watch. Auf der anderen Seite sehe es im Einsteiger-Bereich nicht viel besser aus. Die Fitbit Versa Lite sei bislang noch nicht richtig durchgestartet. Dem Hersteller müsse möglichst bald etwas einfallen. Denn Samsung, Garmin und Fossil seien drauf und dran, Fitbit weitere Kunden abzuluchsen.

Was bringt die Zukunft?

Fitbit könnte schon bald eine Lösung parat haben. Vor Kurzem sind Bilder aufgetaucht, auf denen eine neue Smartwatch des Herstellers zu sehen sein soll. Die mutmaßliche Fitbit Versa 2 unterstützt offenbar nativ Alexa und wird wohl im Premium-Segment zuhause sein. Diesem ist auch die bald erscheinende Galaxy Watch Active 2 zuzuordnen. Denn mit LTE-Unterstützung wird die Samsung-Smartwatch fast 500 Euro kosten.

Noch etwas mehr werdet ihr wohl für die nächste Apple Watch mit LTE-Modul auf den Tisch legen müssen. Bemerkenswert ist, dass zu Apples kommendem Wearable noch so gut wie nichts durchgesickert ist. Auch in dieser Hinsicht muss Samsung aufholen.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch: Kommt das Schlaftracking doch noch?
Francis Lido
Her damit !5Wacht die Apple Watch bald über euren Schlaf?
Kann die Apple Watch bald euren Schlaf tracken? Der Hersteller scheint das Feature weiterhin auf dem Schirm zu haben.
Apple Watch rettet Radfah­rer aus Notsi­tua­tion
Guido Karsten
Die nützliche Alarmfunktion nach Stürzen ist seit der Apple Watch Series 4 an Bord
Ein Radfahrer in den USA hatte Glück: Eine Notfallfunktion seiner Apple Watch sorgte dafür, dass er nach einem schweren Sturz gerettet werden konnte.
Apple Watch Series 4: Update bringt endlich Schlaf-Tracking
Lars Wertgen
Supergeil !11Die Apple Watch Series 4 erinnert daran, den Akku aufzuladen, damit ihr sie tagsüber und nachts nutzen könnt
Die Apple Watch Series 4 wird auf der Herbst-Keynote ein Thema sein – und Apple plant ein größeres Update. Das Highlight: ein Schlaf-Feature.