Apple Watch schickt "gesunden" Mann zur Herz-OP – und rettet so sein Leben

Smart43
Die Gesundheits-Funktionen der Apple Watch erweisen sich immer wieder als Lebensretter
Die Gesundheits-Funktionen der Apple Watch erweisen sich immer wieder als Lebensretter(© 2019 CURVED)

Die Apple Watch erweist sich in Notsituationen immer wieder als große Hilfe. Das Wearable kann aber auch das Leben von Nutzern retten, die ansonsten gar nicht bemerken würden, dass sie gerade in großer Gefahr schweben. Dies zeigt ein Fall eines 48-jährigen Mannes.

Paul Hutton fühlte sich bisher eigentlich ganz gesund und hatte keine Ahnung, dass er einen Herzfehler hat, wie The Telegraph berichtet. Seine Apple Watch wies ihn jedoch genau auf ein solches Leiden hin. Die Smartwatch hatte bei Hutton in Ruhephasen Herzrhythmusstörungen registriert. Sie warnte den Mann, der daraufhin einen Arzt aufsuchte.

Bis die Apple-Smartwatch nicht mehr warnt

Der Mediziner bestätigte die Warnung, Hutton habe einen verlangsamten Herzschlag – eine sogenannte Bradykardie. Er solle daher erst einmal auf Koffein verzichten. Allerdings meldete sich die Apple Watch auch in der Folgezeit, weshalb sich Hutton weiteren Untersuchungen unterzog. Bei diesen kam heraus, dass der Mann unter einer besonderen Form der Herzrhythmusstörungen leide, aufgrund der er sich einer Herz-OP (elektrophysiologische Untersuchung) unterziehen müsse.

Diese hat er mittlerweile gut überstanden und auch seine Apple Watch meckert nun nicht mehr. Die für ihn zuständige Krankenschwester Ashleigh Li zeigte sich anschließend von der Smartwatch ihres Patienten beeindruckt. Diese habe "riesiges Potenzial, Anzeichen eines unregelmäßigen Herzschlags zu erkennen, bevor ein Patient spürbare Symptome hat".

EKG-App und Sturzerkennung als Retter

In diesem Fall half also die klassische Überwachung der Herzfrequenz und nicht die neue EKG-App. Diese hat sich wiederum in anderen Fällen bereits öfters bewährt: So meldete das Feature bei einem Marathonläufer ein Vorhofflimmern. Der Mann hatte zwar ungewöhnliches Herzklopfen bemerkt, hätte dieses ohne sein Wearable aber nicht so ernst genommen.

Eine weitere Sicherheitsfunktion ist das SOS-Feature. Von diesem machte unter anderem eine Paddlerin Gebrauch, nachdem sie sich zu weit vom Land entfernt hatte. Die Sturzerkennung half bereits einem älteren Mann, der in der Nacht im Badezimmer hingefallen war, und einem Wassersportler. Eine Welle hatte diesen von seinem Jet Ski geschmissen.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch: Darum schlägt sie bei Herz­pro­ble­men nicht immer Alarm
Francis Lido
Auch die Apple Watch erkennt Herzprobleme nicht zu hundert Prozent
Nicht immer erkennt die Apple Watch Herzprobleme zuverlässig. Vorhofflimmern bleibt mitunter unbemerkt.
Apple Watch: Darum könnte sie künf­tig noch mehr Leben retten
Francis Lido
Her damit8Die Apple Watch überwacht euer Herz
Wird die Apple Watch noch häufiger zum Lebensretter? Womöglich verhindert die Uhr in Zukunft Schlaganfälle.
Apple Watch: Stur­zer­ken­nung akti­viert sich bei Date – und rettet Leben
Lars Wertgen
Gefällt mir7Die Apple Watch 4 hat einige Features an Bord, die Leben retten können, darunter eine EKG-Funktion und eine Sturzerkennung
Die Sturzerkennung zählt zu den Features der Apple Watch, die Leben retten können. Dies beweist erneut ein Fall aus den USA.