Apple Watch kann auch ohne iPhone Fitness-Daten sammeln

Her damit !21
Christy Turlington-Burns führt mittlerweile seit drei Wochen einen Blog über ihr Training mit der Apple Watch
Christy Turlington-Burns führt mittlerweile seit drei Wochen einen Blog über ihr Training mit der Apple Watch(© 2015 Apple)

Eigentlich hieß es bislang, dass die Apple Watch beim Joggen nur dann genaue Daten sammeln kann, wenn auch das iPhone mitgeführt wird. Wie Apples Smartwatch-Botschafterin Christy Turlington Burns aber nun in ihrem Apple-Blog berichtet, sei dies so nicht ganz richtig: Nach einigen Lauf-Sessions soll die Uhr auch ohne Smartphone sehr präzise sein.

Die Begründung dafür, dass immer ein iPhone beim Joggen dabei sein muss, klingt eigentlich logisch: Die Apple Watch besitzt keinen GPS-Empfänger und kann daher keine zurückgelegte Entfernung mit in die Berechnung der Fitness-Daten einbeziehen. Wie es nun scheint, sind die GPS-Koordinaten zumindest nach einiger Zeit gar nicht mehr so wichtig.

Apple Watch kann auch auf einem Laufband Daten sammeln

Wie das US-Modell, das Tim Cook bei der Apple Watch-Keynote am 9. März auf der Bühne unterstützte, in ihrem Blog erklärt, soll es nur zu Anfang wirklich notwendig sein, ein iPhone beim Joggen dabei zu haben. Nachdem man ein paar Mal mit iPhone und Apple Watch gelaufen ist, soll die Uhr den eigenen Laufstil verinnerlicht haben, so dass auch bei Sessions ohne iPhone sehr genaue Zusammenfassungen der Fitnessdaten entstehen. Wo Ihr lauft, kann die Apple Watch ohne ein iPhone aber natürlich nicht feststellen, so dass Ihr nach dem Training auch keine Laufroute ausgeben könnt.

Ob Ihr draußen oder auf einem Laufband trainiert, ist der Apple Watch egal. In ihrem Blog über die Vorbereitungen für den London Marathon beschreibt Christy Turlington-Burns mehrfach, dass sie ihr Training auf einem Laufband fortgesetzt hat. Korrekte Fitnessdaten errechnet die Uhr dann ohne die Verbindung mit einem iPhone anhand der Kenntnisse, die sie gesammelt hat, als noch die Verbindung mit einem iPhone bestand. Sie weiß dann einfach, wie schnell Ihr Euch auf gerader Strecke beim momentanen Puls und der aktuellen Schrittgeschwindigkeit fortbewegen würdet. Dass Ihr Euch auf einem Laufband befindet spielt dann keine Rolle mehr.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Face­time soll angeb­lich Video­te­le­fo­nie mit Grup­pen bieten
Christoph Groth5
Facetime soll unter iOS 11 nicht mehr auf nur zwei Gesprächspartner beschränkt sein.
Gerüchten zufolge führt iOS 10 erstmals Gespräche mit Gruppen via Facetime ein. Bislang ist die Videotelefonie-App auf zwei Partner beschränkt.
Nintendo Switch: Smart­phone-App soll für Online-Spiele unver­zicht­bar sein
Christoph Groth2
Unfassbar !8Multiplayer-Matches mit der Nintendo Switch erfordern womöglich ein Smartphone mit Switch-App
Optional oder nicht? Nintendos US-Chef Reggie Fils-Aimé deutet an, dass Voice-Chat und Matchmaking mit der Nintendo Switch nur via App funktioniert.
Meitu ist die nächste Hype-App mit großem Daten­hun­ger
Marco Engelien1
Weg damit !11Mit Meitu lassen sich Selfies schnell bearbeiten.
Mit der Selfie-App Meitu verwandelt Ihr Euch in eine Manga-Figur. Zwar wird die App kostenlos angeboten, Nutzer bezahlen allerdings mit Daten.