Apple Watch: Massenproduktion kann wie geplant starten

Her damit !27
Bis zu 5 Millionen Einheiten der Apple Watch sollen zum Release im Februar 2015 fertig sein
Bis zu 5 Millionen Einheiten der Apple Watch sollen zum Release im Februar 2015 fertig sein(© 2014 CURVED)

Findet der Release der Apple Watch wirklich pünktlich zum Valentinstag 2015 statt? Offenbar hat es in der Entwicklung von Prozessoren und Displays Fortschritte gegeben, weshalb die Massenproduktion von Apples erstem Wearable wie geplant im Januar beginnen soll.

So zum Beispiel soll die Firma Quanta, die für den Zusammenbau der Apple Watch verantwortlich ist, ihren Mitarbeiterstab von 2000 auf 10.000 aufgestockt haben, berichtet GforGames unter Berufung auf chinesische Quellen. Zum vermuteten Release der Apple Watch im Februar 2015 sollen dann zwischen 3 und 5 Millionen Einheiten der Smartwatch bereitstehen. Apple erwarte, dass im Laufe des Jahres 2015 insgesamt 24 Millionen Geräte verschifft werden.

Keine Verspätung – und kein iPhone 6s

Bereits Mitte November 2014 hatte es geheißen, dass die Massenproduktion der Apple Watch vorbereitet würde – und damit alles nach Apples Zeitplan verlaufe. Auch die Pleite des Saphirglas-Herstellers GT Advanced hätte demnach keine negativen Auswirkungen auf den anlaufenden Produktionsprozess.

Gleichzeitig machte vor Kurzem ein eher abwegiges Gerücht die Runde: Demnach plane Apple, zeitgleich zur Apple Watch das iPhone 6s zu veröffentlichen. Dieses Gerücht kann aber getrost in das Reich der Legenden verwiesen werden – denn Apple hat zum einen andere Release-Zyklen für seine Geräte als zum Beispiel Samsung, zum anderen wäre auch der neue A9-Prozessor zu diesem Zeitpunkt vermutlich noch überhaupt nicht einsatzbereit.

Weitere Artikel zum Thema
Akku­scho­nen­der als OLED: Apple soll an microLED-Displays arbei­ten
Francis Lido4
Älteren Gerüchten zufolge hätte die Apple Watch 3 auch ein microLED-Display bekommen können
Apple arbeitet offenbar an einer Bildschirmtechnologie, die OLED ablösen könnte. Bis zur Serienreife wird es aber wohl noch dauern.
CURVED/labs: Wie ein größe­res iPhone X+ ausse­hen könnte
CURVED labs3
iPhone XS neben iPhone X und iPhone X+
Ein iPhone X kommt selten allein: Wir haben uns gefragt, wie eine größere und eine kleinere Variante von Apples neuem Flaggschiff aussehen könnten.
Galaxy X: Stellt Samsung das falt­bare Smart­phone schon zur CES vor?
Christoph Lübben
Das Galaxy X könnte ein Hybrid aus Smartphone und Tablet werden
Samsung könnte sein erstes faltbares Smartphone, das Galaxy X, in absehbarer Zeit enthüllen. Auf der Hersteller-Webseite sei es bereits gelistet.