Apple Watch: Neuer Werbespot animiert zu mehr Aktivität

Bewegung, Bewegung, Bewegung: Im neuesten Werbespo(r)t zur Apple Watch Series 2 ruft Apple zu mehr Aktivität auf. Damit das Ganze aber nicht zu einseitig wird, sollt Ihr tanzen, laufen und abrocken – und so die Ringe schließen.

Damit sind nicht die olympischen Ringe gemeint, sondern die kreisförmige Anzeige der App "Aktivität", die Euer tägliches Fitness-Soll trackt. Drei Kategorien gilt es alle 24 Stunden zu absolvieren: Bewegen, Trainieren und Stehen. Wie es scheint, hat Apple aber eine sehr breite Vorstellung davon, wie man richtig steht. Luftsprünge zählen laut Werbespot nämlich auch dazu, wie das rockende Girl unter Beweis stellt.

Trainingsziel passt sich individuell an

Was sich hinter den drei Aktivitäten der Apple Watch Series 2 genau verbirgt, erklärt Apple auf seiner Homepage zur "Aktivität"-App: "Bewegen" umfasst sämtliche körperliche Betätigung, etwa Spazierengehen, Staubsaugen oder an der Kasse in der Schlange stehen. Um den "Trainieren"-Ring zu schließen, müsst Ihr Euch etwas mehr ins Zeug legen und beispielsweise Joggen gehen oder Euch aufs Fahrrad schwingen. Und "Stehen" meint vielmehr "Aufstehen", umherlaufen inklusive.

Die Apple Watch Series 2 erkennt dabei Euer durchschnittliches Aktivitätsniveau und passt die Vorgaben der einzelnen Ringe für Euch an. So werden ohnehin schon sportliche Menschen gefordert, ohne Sportanfänger zu überfordern. Ihr braucht also keine Angst haben, wenn Ihr nicht ähnlich grazil umherspringen könnt wie die Balletttänzerin im Werbesport.


Weitere Artikel zum Thema
Steckt im iPhone 12 ein schwä­che­rer Akku als im iPhone 11?
Michael Keller
Hat der Nachfolger des iPhone 11 Pro (Bild) einen schwächeren Akku?
Der Release-Termin des iPhone 12 nähert sich: Nun sind angeblich Informationen zu den Akkus der verschiedenen Modelle aufgetaucht.
iOS 14 könnt ihr ab sofort auspro­bie­ren: Erste Public Beta ist da
Michael Keller
Her damit6Auf dem Homescrren des iPhone Xr könnt ihr mit iOS 14 auch Widgets anzeigen
Der Release von iOS 14 naht: Dank der ersten Public Beta könnt ihr das große Update nun bereits vorab auf eurem iPhone ausprobieren.
iPhone 12: Viel mehr Arbeitsspei­cher – aber nicht für alle Modelle?
Michael Keller
Nicht meins6Welcher Nachfolger des iPhone 11 wird wie viel Arbeitsspeicher bieten?
Angeblich plant Apple für das iPhone 12 ein deutliches Speicher-Upgrade. Davon sollen aber nicht alle Modelle profitieren.