Apple Watch: Preise und Release scheinen festzustehen

Her damit !543
Teures Geschenk zum Valentinstag: die Apple Watch Edition
Teures Geschenk zum Valentinstag: die Apple Watch Edition(© 2014 Apple)

Wie teuer darf es denn sein? Neue Apple-Watch-Gerüchte befeuern erneut die Spekulationen zu Apples kommenden Smartwatch-Varianten. Wie phoneArena berichtet, will die französische Website iGen.fr nun Genaueres über die Preisgestaltung und auch über den angepeilten Release-Termin der Apple Watch erfahren haben.

Apple hat seine Smartwatch in drei Varianten angekündigt: Die Apple Watch, das Modell Apple Watch Sport sowie die Apple Watch Edition mit 18-Karat-Gold-Gehäuse und Saphirglas-Display. Bisher sprach Apple lediglich von einem Einstiegspreis ab 349 Dollar für das Sport-Basismodell aus Aluminium. Zu den anderen beiden Varianten heißt es nun, dass das Mittelklassemodell aus rostfreiem Stahl für 500 Dollar zu haben sein wird und das Luxus-Wearable Apple Watch Edition zwischen 4.000 und 5.000 Dollar kosten soll. Frühere Berichte gingen für das Premiummodell sogar von noch höheren Preisen aus. So ließ Business Insider anfang Oktober verlauten, dass die Gold-Variante sogar 10.000 Dollar kosten könnte.

Kommt die Apple Watch früher als gedacht?

Was den Starttermin der Apple Watch betrifft, widersprechen die neuesten Gerüchte den jüngsten Berichten. Eine Veröffentlichung zum Valentinstag des nächsten Jahres, also am 14. Februar 2015, sei demnach immer noch in Planung. Dagegen soll Apple-Managerin Angela Ahrendts erst kürzlich verkündet haben, dass die Smartwatch im Frühjahr 2015 auf den Markt kommen soll. Es bleibt also weiterhin spannend an der Apple-Watch-Front.

Weitere Artikel zum Thema
Konkur­renz zu Echo Show: Neue Hinweise auf Google Home mit Display
Michael Keller
Amazon Echo Show (links) könnte bald Konkurrenz durch Google Home mit Display erhalten
Plant Google eine Version von Google Home mit Bildschirm? Entsprechende Hinweise lassen sich in der neuesten Version der Google-App finden.
iOS 11 ist auf Hälfte aller iPho­nes und iPads instal­liert
Christoph Lübben1
iOS 11 ist wohl auf den meisten aktiven iPhone-Modellen installiert
iOS 11 hat die Oberhand gewonnen: Das neue Betriebssystem ist mittlerweile auf über 50 Prozent der iPhones und iPads installiert.
Huawei arbei­tet offen­bar an falt­ba­rem Smart­phone
Francis Lido
Im Rahmen der Mate-10-Pro-Vorstellung kündigte Huawei offenbar ein faltbares Smartphone an
Anfang der Woche waren alle Augen auf das Mate 10 gerichtet. Abseits des Rampenlichts sprach Huawei in München über ein faltbares Smartphone.