Apple Watch: Preise und Release scheinen festzustehen

Her damit !543
Teures Geschenk zum Valentinstag: die Apple Watch Edition
Teures Geschenk zum Valentinstag: die Apple Watch Edition(© 2014 Apple)

Wie teuer darf es denn sein? Neue Apple-Watch-Gerüchte befeuern erneut die Spekulationen zu Apples kommenden Smartwatch-Varianten. Wie phoneArena berichtet, will die französische Website iGen.fr nun Genaueres über die Preisgestaltung und auch über den angepeilten Release-Termin der Apple Watch erfahren haben.

Apple hat seine Smartwatch in drei Varianten angekündigt: Die Apple Watch, das Modell Apple Watch Sport sowie die Apple Watch Edition mit 18-Karat-Gold-Gehäuse und Saphirglas-Display. Bisher sprach Apple lediglich von einem Einstiegspreis ab 349 Dollar für das Sport-Basismodell aus Aluminium. Zu den anderen beiden Varianten heißt es nun, dass das Mittelklassemodell aus rostfreiem Stahl für 500 Dollar zu haben sein wird und das Luxus-Wearable Apple Watch Edition zwischen 4.000 und 5.000 Dollar kosten soll. Frühere Berichte gingen für das Premiummodell sogar von noch höheren Preisen aus. So ließ Business Insider anfang Oktober verlauten, dass die Gold-Variante sogar 10.000 Dollar kosten könnte.

Kommt die Apple Watch früher als gedacht?

Was den Starttermin der Apple Watch betrifft, widersprechen die neuesten Gerüchte den jüngsten Berichten. Eine Veröffentlichung zum Valentinstag des nächsten Jahres, also am 14. Februar 2015, sei demnach immer noch in Planung. Dagegen soll Apple-Managerin Angela Ahrendts erst kürzlich verkündet haben, dass die Smartwatch im Frühjahr 2015 auf den Markt kommen soll. Es bleibt also weiterhin spannend an der Apple-Watch-Front.


Weitere Artikel zum Thema
Moto Z: Game­pad, Alexa und mehr als Moto Mods vorge­stellt
Christoph Groth
Amazon Echo gibt es bald quasi als Moto Mod für das Moto Z
Mehr Modularität: Motorola hat zum MWC mehrere neue Moto Mods vorgestellt, darunter ein Gamepad und ein Modul mit Amazons Assistenz-KI Alexa.
Xperia Touch: Sony stellt inter­ak­ti­ven Android-Projek­tor vor
Felix Disselhoff
Xperia Touch: Kleiner Beamer mit Android und vielen Sensoren.
2016 noch als Konzept vorgestellt, geht Xperia Touch bald in den Verkauf. Der Beamer verwandelt jede Fläche in einen 23 Zoll großen HD-Touchscreen.
LG G6: 64 GB, draht­lose Lade­funk­tion und Hi-Fi-Audio nicht für Deutsch­land
18
Peinlich !41Das LG G6 soll hierzulande nur 32 GB Speicherplatz besitzen
In Deutschland könnte das LG G6 ohne Hi-Fi-Sound und kabellose Ladefunktion erscheinen. Auch umfasse der interne Speicher hierzulande lediglich 32 GB.