Apple Watch: Saphirglas-Hersteller-Pleite kein Problem

Tickt trotz Saphirglas-Hersteller-Pleite weiter: die Apple Watch
Tickt trotz Saphirglas-Hersteller-Pleite weiter: die Apple Watch(© 2014 Apple)

Wie erst gestern bekannt gegeben wurde, steht Apples Saphirglas-Zulieferer für die Apple Watch, GT Advanced, vor dem Bankrott. Doch nach der Meinung des gut vernetzten KGI-Analysten Ming-Chi Kuo stelle dies kein großes Problem für die Produktion der Apple Watch dar, wie appleinsider berichtet.

In einer offiziellen Erklärung verkündete das Unternehmen GT Advanced gestern seinen Konkurs. Trotz einer 440-Millionen-Dollar-Investition von Apple. Dennoch will Apples einziger Zulieferer für Saphirglas den normalen Betrieb fortführen. Die Produktion der für Frühjahr 2015 geplanten Apple Watch ist nach Aussage des Analysten Ming-Chi Kuo nicht gefährdet. Da der Bildschirm der Smartwatch viel kleiner als zum Beispiel bei einem iPhone 6 ist, sind seiner Meinung nach die Falltest-Anforderungen wesentlich geringer. Deshalb könne Apple im Fall der Apple Watch auch Saphir-Material von anderen Herstellern wie Hansol oder Harbin Aurora Optoelectronics beziehen.

Höhere Saphirglas-Anforderungen beim iPhone

Anders sieht es laut Ming-Chi Kuo bei der neuen iPhone-Generation aus, da die immer größeren Displays einen 6-Zoll-Saphirbarren benötigen. Da das Saphirglas von GT Advanced im Vergleich zum Material von anderen Lieferanten widerstandsfähiger sei sowie hervorragende Eigenschaften im Falltest aufweise, sei es unwahrscheinlich, dass Apple für zukünftige Projekte auf einen anderen Hersteller setze. Der Konkurs von GT Advanced könne also zu Engpässen in der Produktion großer Saphirglas-Displays führen und damit auch die Chance auf eine Verwendung im iPhone 7 senken.

Weitere Artikel zum Thema
Batt­le­front 2, Over­watch und Co: Belgien will Loot­bo­xen in Europa verbie­ten
Alexander Kraft
Nicht das einzige Spiel mit Lootboxen, aber das bekannteste: "Star Wars Battlefront 2".
Mit "Battlefront 2" hat EA die Diskussion rund um Lootboxen auf ein neues Level gehievt. Das findet auch Belgien – und will sie deshalb verbieten.
Update für Android Wear bringt nütz­li­che Funk­tio­nen auf die Smart­watch
Christoph Lübben
Smartwatches wie die Fossil Q Marshal dürften das Update auf Android Wear 2.6 erhalten
Android Wear 2.6 rollt aktuell für kompatible Smartwatches aus. Das Update hat ein paar nützliche Neuerungen für Wearables im Gepäck.
Insta­gram: Neuer Button lässt Euch in Live­stream von Freun­den einstei­gen
Guido Karsten
Wenn Ihr zu zweit in Instagram streamt, werden beide Kamerabilder übereinander angezeigt
Instagram baut sein Live-Streaming-Feature weiter aus. Nun dürft Ihr nicht nur an Streams teilnehmen, sondern sogar Freunde um Einladungen bitten.