Apple Watch Series 3 erscheint in 31 Varianten

Die Apple Watch Series 3 mit "Double Tour Swift-Lederarmband von Hermés kostet 1399 Euro
Die Apple Watch Series 3 mit "Double Tour Swift-Lederarmband von Hermés kostet 1399 Euro(© 2017 Apple)

Die Apple Watch Series 3 wurde vom Hersteller aus Cupertino auf der Keynote nur in zwei Varianten präsentiert: mit und ohne LTE-Modul. Offenbar gibt es aber weitaus mehr Konfigurationen, aus denen Ihr Euch eine aussuchen könnt. Falls Ihr auf die integrierte SIM-Karte verzichten wollt, stehen Euch allerdings nur wenige Modelle zur Verfügung.

Apple hat in seinem Online-Shop alle Varianten der Apple Watch Series 3 aufgelistet, die ab dem 22. September erhältlich sind. Gleich 31 verschiedene Versionen der Smartwatch werden angeboten. Diese unterscheiden sich etwa durch ihre Armbänder, die verbaute Technik und das Gehäusematerial. Besonders übersichtlich sind die Ausführungen der Series 3 ohne LTE-Modul: Euch stehen lediglich sechs verschiedene Sportarmbänder zur Auswahl, vier von Apple selbst, zwei von Nike. Das Wearable hat dann in jedem Fall ein Aluminiumgehäuse und kostet 369 Euro.

Bis 1500 Euro

Apple setzt bei der neuesten Ausgabe seiner Smartwatch offenbar stark auf das LTE-Feature und hat 25 der aufgeführten Konfigurationen damit ausgestattet. Wenn Ihr Internet unabhängig vom Smartphone nicht benötigt und ein Sport Loop-Armband anstelle des einzeln ebenso teuren Sportarmbands haben möchtet, müsst Ihr es separat für 59 Euro dazukaufen. Die Apple Watch Series 3 mit LTE gibt es im Gegensatz zum Modell ohne LTE auch direkt mit Sport Loop für 449 Euro.

Teurer ist hingegen die Apple Watch Series 3 mit Edelstahlgehäuse: Das günstigste Modell wird zum Preis von 649 Euro erhältlich sein. Eine Ausführung der Smartwatch mit Keramikgehäuse wechselt sogar erst ab 1399 Euro den Besitzer. Das teuerste Modell der Apple Watch Series 3 ist die Variante mit Edelstahl und "Single Tour Barenia"-Lederarmband von Hermés. Mit einem Preis von 1499 Euro kostet diese sogar mehr als ein iPhone X mit 256 GB Speicherplatz.

Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 3T und 3 erhal­ten Update auf Android Oreo
Guido Karsten2
Das OnePlus 3T und 3 sind die ersten Smartphones des Herstellers mit Android Oreo
OnePlus hat sein erstes Update mit Android 8.0 Oreo fertiggestellt. Besitzer eines OnePlus 3 und OnePlus 3T sollten es bald herunterladen können.
Teslas Zusatz­akku für Smart­pho­nes sieht aus wie ein Super­char­ger
Guido Karsten1
Die Tesla Powerbank enthält eine Akkuzelle, wie sie auch in den Fahrzeugen des Herstellers verbaut ist
Als Spezialist für Energiespeicher hat Tesla nun passenderweise auch einen Zusatzakku für Smartphones im Angebot – mit micro-USB- und Lightning-Port.
Weil der Winter naht: Das sind die besten "Game of Thro­nes"-Alter­na­ti­ven
Markus Fiedler
"Game of Thrones": Das Spiel der Throne wird 2018 fortgesetzt.
Niemand sollte ohne Schlachten, Drachen und Pathos sein: Diese "Game of Thrones"-Alternativen bringen euch über den Winter.