Apple Watch Series 3 erscheint in 31 Varianten

Die Apple Watch Series 3 mit "Double Tour Swift-Lederarmband von Hermés kostet 1399 Euro
Die Apple Watch Series 3 mit "Double Tour Swift-Lederarmband von Hermés kostet 1399 Euro(© 2017 Apple)

Die Apple Watch Series 3 wurde vom Hersteller aus Cupertino auf der Keynote nur in zwei Varianten präsentiert: mit und ohne LTE-Modul. Offenbar gibt es aber weitaus mehr Konfigurationen, aus denen Ihr Euch eine aussuchen könnt. Falls Ihr auf die integrierte SIM-Karte verzichten wollt, stehen Euch allerdings nur wenige Modelle zur Verfügung.

Apple hat in seinem Online-Shop alle Varianten der Apple Watch Series 3 aufgelistet, die ab dem 22. September erhältlich sind. Gleich 31 verschiedene Versionen der Smartwatch werden angeboten. Diese unterscheiden sich etwa durch ihre Armbänder, die verbaute Technik und das Gehäusematerial. Besonders übersichtlich sind die Ausführungen der Series 3 ohne LTE-Modul: Euch stehen lediglich sechs verschiedene Sportarmbänder zur Auswahl, vier von Apple selbst, zwei von Nike. Das Wearable hat dann in jedem Fall ein Aluminiumgehäuse und kostet 369 Euro.

Bis 1500 Euro

Apple setzt bei der neuesten Ausgabe seiner Smartwatch offenbar stark auf das LTE-Feature und hat 25 der aufgeführten Konfigurationen damit ausgestattet. Wenn Ihr Internet unabhängig vom Smartphone nicht benötigt und ein Sport Loop-Armband anstelle des einzeln ebenso teuren Sportarmbands haben möchtet, müsst Ihr es separat für 59 Euro dazukaufen. Die Apple Watch Series 3 mit LTE gibt es im Gegensatz zum Modell ohne LTE auch direkt mit Sport Loop für 449 Euro.

Teurer ist hingegen die Apple Watch Series 3 mit Edelstahlgehäuse: Das günstigste Modell wird zum Preis von 649 Euro erhältlich sein. Eine Ausführung der Smartwatch mit Keramikgehäuse wechselt sogar erst ab 1399 Euro den Besitzer. Das teuerste Modell der Apple Watch Series 3 ist die Variante mit Edelstahl und "Single Tour Barenia"-Lederarmband von Hermés. Mit einem Preis von 1499 Euro kostet diese sogar mehr als ein iPhone X mit 256 GB Speicherplatz.

Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch Series 4 kann bei Stür­zen künf­tig auto­ma­tisch Notruf wählen
Sascha Adermann
Das neue Betriebssystem watchOS 5.1.1 bringt eine praktische Notruffunktion mit
Nach dem Desaster mit watchOS 5.1 bringt Apple ein neues Update. Das soll die Apple Watch Series 4 nicht mehr abstürzen lassen.
Apple Watch: Apple zieht fehler­haf­tes Update auf watchOS 5.1 zurück
Guido Karsten
Der Fehler in watchOS 5.1 kann neben der Apple Watch Series  4 offenbar auch ihren Vorgänger (Bild) lahmlegen
Apple hat das neue Update für watchOS zurückgezogen. Offenbar legte die Software einige Exemplare der Smartwatch lahm.
Apple Watch: Update räumt Problem mit Akti­vi­täts­rin­gen aus
Francis Lido
Die Aktivitätsringe funktionieren mit watchOS 5.0.1 wieder ordnungsgemäß
Ein Update für watchOS behebt gleich mehrere Probleme. Unter anderem soll die Apple Watch Trainingsminuten wieder korrekt erfassen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.