Bestellhotline: 0800-0210021

Apple Watch klärt kniffligen Mord auf

Apple Watch Series 6
Apple Watch Series 6 2 (© 2020 Apple )
25

Die Apple Watch sorgt als Retter in höchster Not immer wieder für Schlagzeilen. In diesem Fall konnte die Smartwatch leider kein Leben retten. Dafür brachte sie den Täter hinter Gitter.

Im Januar 2018 starb eine Frau im US-amerikanischen Bundesstaat Tennessee an einer Kopfverletzung, berichtet The Birmingham News. Den vermeintlichen Täter inhaftierte die Polizei unmittelbar nach der Tat. Die Beamten hatten aber Probleme, ihre Vorwürfe zu beweisen. Letztendlich lieferte eine Apple Watch wichtige Hinweise.

Das war passiert

Die 42-Jährige und ihr Mann hatten den Abend gemeinsam verbracht und viel Alkohol getrunken. Sie entledigte sich irgendwann ihrer Kleidung und er knipste mit dem iPhone zwei Fotos. Plötzlich kam es jedoch zum Streit. Den Ehemann hätten die Aktivitäten seiner Frau auf Instagram und einer erotischen Plattform gestört, so der Staatsanwalt.

Der Mann soll daher ihr Handy auf die Straße geschmissen haben. Am nächsten Morgen fand eine Nachbarin dann die Leiche der Frau. Sie lag neben ihrem Smartphone, auf dem wiederum eine Absinth-Flasche stand. Der Tatort wirkte inszeniert, so die Staatsanwaltschaft.

Der Mann geriet direkt ins Visier der Ermittler, die aber nur wenige Hinweise fanden. Abgesehen von seinen Fingerabdrücken an der Flasche, die er umgekehrt an ihren Hals gehalten haben soll; also wie man eine Flasche hält, mit der ein Schlag ausgeführt werden soll. Zudem sei die Kopfverletzung zu schwer, als dass die Erklärung des Mannes ("Sie fiel und schlug sich den Kopf auf") wahr sein könne.

Die Apple Watch kommt ins Spiel

Einen wichtigen Hinweis lieferte dann die Gesundheits-App von Apple. Diese zeichnete auf, dass sich die Frau zuletzt um 10:54 Uhr bewegt hatte. Zu der Zeit will der Mann schon längst geschlafen haben und erst am Morgen aufgewacht sein, als die Polizei eintraf. Ihn verriet aber seine Apple Watch, die noch später in der Nacht Bewegungen aufzeichnete. Zudem zeigte das installierte Sicherheitssystem, dass jemand die Haustür noch einmal geöffnet hatte.

Der Jury reichten die smarten Hinweise, um den Mann schuldig zu sprechen. Ein Gericht verurteilte ihn daher wegen Totschlags zu 16 Jahren Gefängnis. Es ist nicht der erste Mordfall, den eine Apple Watch aufklärt. Zum Glück tritt die Smartwatch noch häufiger als Lebensretter in Erscheinung. Die Uhr erkannte zum Beispiel mehrfach Herzinfarkte rechtzeitig und verhinderte Schlimmeres.

Auch interessant:

iPhone 12 Pro mit AirPods Pro Blau Frontansicht 1 Deal
Apple iPhone 12 Pro
+ o2 Free M Boost 40 GB
+ Apple AirPods Pro
mtl./24Monate: 
78,49
einmalig: 
1,00 €
zum shop
iPhone 12 Pro Max mit HomePod Mini Grau Frontansicht 1 Deal
Apple iPhone 12 Pro Max
+ o2 Free Unlimited Max (2021)
+ Apple HomePod Mini
mtl./24Monate: 
74,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!

Weitere Artikel zum Thema