Apple Watch: So soll das Icon auf dem iPhone aussehen

Her damit21
So soll die Companion App der Apple Watch aussehen
So soll die Companion App der Apple Watch aussehen(© 2015 Twitter/markgurman)

Die Apple Watch kann ihr volles Potential nur gemeinsam mit einem iPhone entfalten und damit Ihr auch von Eurem Smartphone aus auf die Smartwatch zugreifen könnt, erhält dieses eine spezielle Companion App. Wie die in Zukunft auf Eurem Homescreen aussehen wird, zeigt nun ein erstes Bild, das Mark Gurman von 9to5Mac via Twitter veröffentlichte.

Der dunkle Icon-Hintergrund mit einer silbernen Apple Watch passt gut in Apples üblichen Kurs bei der Wahl von Motiven für seine Apps. Das Bild verdeutlicht, worum es geht, wirkt aber auch nicht unruhig oder überladen. Der Stil fügt sich dementsprechend gut in die Designlinie, die Apple bei allen seinen Produkten verfolgt. Die seitliche Ansicht des Wearables verhindert zudem, dass die Companion App der Apple Watch auf dem iPhone in einem hektischen Moment womöglich mit der Kamera-App oder der Uhr verwechselt wird.

Erscheint iOS 8.2 bereits im März?

Wann genau die Companion App für die Apple Watch erscheinen wird, ist bislang noch unklar. Sicher ist hingegen, dass iOS 8.2, dessen fünfte Beta-Version Apple mittlerweile veröffentlicht hat, für den Einsatz von Apples erstem Wearable vorausgesetzt wird. Die neue Version des Betriebssystems wird vermutlich bereits ein Stück weit vor dem Release von Apples ersten Wearable zum Download bereitgestellt.

Auf diese Weise würde das Unternehmen aus Cupertino sicherstellen, dass alle Käufer zum Release der Smartwatch im April sofort ihr modisches Gadget nutzen können. Außerdem wird sich Apple angesichts des bevorstehenden Starts einer völlig neuen Produktkategorie mit Sicherheit auch einen kleinen Puffer für etwaige Fehlerbehebungen einräumen. Womöglich erscheint iOS 8.2 sogar schon im März, um Software-technisch der Apple Watch den Weg zu ebnen.


Weitere Artikel zum Thema
Apple, Samsung, Xiaomi? Das belieb­teste Smart­phone der Welt kommt von ...
Michael Keller
Das iPhone Xr war vermutlich bislang das beliebteste Smartphone
Samsung Galaxy A51, iPhone 11, Huawei P20 oder Xiaomi Redmi Note 8? Ein Gerät wurde Anfang 2020 mit Abstand am häufigsten verkauft.
"iPhone X hätte mich fast umge­bracht": Milli­ar­den-Klage von Esco­bar-Bruder
Francis Lido
Roberto Escobar mit einem Foto seines berühmten Bruders Pablo
Beinahe hätte das iPhone X den Bruder von Pablo Escobar umgebracht, heißt es in einer Klage. Was ist passiert?
AirPods sollen zum Gesund­heits- und Fitness­tra­cker werden
Michael Keller
Apples AirPods sollen künftig noch mehr Funktionen bieten als bislang
AirPods sollen künftig mehr können als Musik abspielen. Apple arbeitet offenbar an einer Technologie, mit denen die Gadgets zu Fitnesstrackern werden.