Apple Watch soll erst 2015 in Produktion gehen

Her damit !20
Die Produktions-Zeiger der Apple Watch ticken langsamer als gedacht
Die Produktions-Zeiger der Apple Watch ticken langsamer als gedacht(© 2014 Apple)

Die Uhr tickt für die Apple Watch, allerdings langsamer als bisher gedacht: Einem neuen Gerücht zufolge soll die Produktion von Apples Smartwatch erst im Januar 2015 beginnen. Damit dürfte der zuvor anvisierte Release bis zum Valentinstag 2015 kaum zu halten sein. Bei der Produktion setzt Apple auf einen einzigen Zulieferer.

Für Apple geht es bei der Apple Watch allem Anschein nach in die heiße Planungsphase. Denn wie G4Games berichtet, soll die Produktion ab Januar 2015 beginnen. Mit dem taiwanesischen Zulieferer-Partner Quanta bespreche das Unternehmen gerade letzte Details. Quanta ist bei der Apple Watch-Produktion offenbar auch der einzige Partner, da Mitbewerber Inventec wohl keinen Zuschlag bekommen hat.

Apple geht auf Nummer sicher

Ursprünglich soll für die Apple Watch ein Produktionsstart noch in diesem Jahr angedacht worden sein, doch musste Apple anscheinend am Design und Innenleben der Uhr noch einmal nachjustieren. Laut Apple-Chef Tim Cook wolle man ein vollständig ausgereiftes, perfektes Produkt auf den Markt bringen. Dass sich Apple das umsatzstarke Weihnachtsgeschäft entgehen lässt, spricht in der Tat dafür, dass an diesem Vorsatz festgehalten wird.

Durch den angeblich verspäteten Produktionsstart würde die Smartwatch nicht vor Februar 2015 in den Handel kommen. Verschiedenen Berichten zufolge sei der 14. Februar als Release-Termin angepeilt. Doch ob geneigte Käufer tatsächlich eine Apple Watch am Valentinstag verschenken können, steht noch in den Sternen. Bisher wurde das Datum nicht offiziell bestätigt.


Weitere Artikel zum Thema
Shadow­gun Legends: Beein­dru­ckende Grafi­ken auf aktu­el­len Smart­pho­nes
Shadowgun Legends erscheint für iOS und Android
Eine Grafik wie auf der PlayStation 3 oder Xbox 360: Shadowgun Legends ist ein Mobile-Game für iOS und Android, das verdammt gut aussieht.
Apple führt höhere Preise für iPhone-Repa­ra­tur ein
1
Apple lässt sich die Reparatur von iOS-Geräten wie dem iPhone 7 Plus teuer bezahlen
Schäden werden teurer: Die Preise für eine iPhone-Reparatur über Apple sind nun gestiegen. Zum Teil zahlt Ihr 30 Euro mehr als zuvor.
Galaxy Note 8 könnte 6,4-Zoll-Display im 18:9-Format erhal­ten
1
Der Nachfolger des Galaxy Note 7 soll ein Phablet mit 6,4-Zoll-Display werden
Das Galaxy Note 8 soll einen sehr großen Bildschirm bekommen – der wie das Galaxy-S8-Display ein 18:9-Format bietet.