Apple Watch: Spotify ist nun über Siri bedienbar

Seit 2018 gibt es Spotify auch für die Apple Watch
Seit 2018 gibt es Spotify auch für die Apple Watch(© 2018 Spotify)

Spotify ist auf der Apple Watch nun um ein Feature reicher. Nein, leider handelt es sich dabei nicht um die Möglichkeit, Lieder auf die Smartwatch herunterzuladen. Dafür lässt sich der Streaming-Dienst künftig aber über Siri bedienen.

Auf dem iPhone ist das bereits seit vergangenen Herbst möglich – dank eines Spotify-Updates, das iOS 13 voraussetzt. Die Apple Watch blieb bislang außen vor. Doch wenn ihr watchOS 6 auf der Uhr installiert habt und die Spotify-App aktualisiert, erfüllt Siri fortan eure Musikwünsche. Dazu müsst ihr die Sprachassistentin einfach darum bitten, ein Lied oder Album abzuspielen, berichtet 9to5Mac.

Apple Watch: Spotify dank Siri komfortabler

Das Spotify-Update bringe die App auf Version 8.5.52. Es soll bereits im App Store zum Download bereitstehen. Wir konnten die Aktualisierung dort noch nicht entdecken, doch ein Bericht von Caschys Blog deutet an, dass sie tatsächlich bereits in Deutschland verfügbar ist. Aus dem englischen Changelog lässt sich ableiten, dass ihr etwa "Hey Siri, spiele Musik auf Spotify" sagen könnt, um die Wiedergabe auf der Apple Watch zu starten. Aber auch einzelne Lieder oder Playlisten funktionieren wohl, solange ihr eure Siri-Sprachbefehle mit "auf Spotify" enden lasst.

Diese "Hands-fee"-Funktionalität dürfte Spotify auf der Apple Watch deutlich komfortabler machen. Nun müsst ihr Lieder nicht mehr mühsam auf dem kleinen Display der Smartwatch suchen, sondern könnt Siri die ganze Arbeit überlassen. Dennoch hat der Steaming-Dienst auf der Uhr noch viel Luft nach oben.

Wann kommt endlich die Offline-Wiedergabe?

Nach wie vor fehlen Spotify auf der Apple Watch wichtige Features – allen voran die Offline-Wiedergabe. Der Download von Playlisten, Liedern und Alben ist leider weiterhin nicht in Sicht. Und auch direktes Streamen über die Apple Watch erlaubt die Spotify-App euch nicht.

Das bedeutet: Um den Streaming-Dienst zu nutzen, müsst ihr stets auch euer (gekoppeltes) iPhone mitführen. Das macht die Anwendung natürlich deutlich weniger nützlich als Apple Music, das die Offline-Wiedergabe und auch Streaming auf der Smartwatch ermöglicht.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch rettet sogar Ärzten das Leben
Michael Keller
Die Apple Watch hat schon vielen Menschen das Leben gerettet
Die Apple Watch ist nicht nur für Laien nützlich, sondern auch für Profis: Das EKG-Feature soll nun einem Arzt in den USA das Leben gerettet haben.
Lebens­ret­ter Apple Watch: Erneut Mann aus Notsi­tua­tion befreit
Guido Karsten
Gefällt mir8Die Apple Watch kann Notsituationen erkennen und sogar selbstständig Hilfe rufen
Immer wieder ist die Apple Watch in der Presse, weil das Gadget Menschen in Notlagen hilft. Wieder hat die Uhr nun einen Mann vor Schlimmerem bewahrt.
Apple Watch Jubi­läum: Entwick­ler teilt Fun Facts über ihre Entste­hung
Guido Karsten
Apples erste Apple Watch Edition war für den entsprechenden Preis auch in 18-karätigem Gold erhältlich
Die erste Apple Watch erschien im April 2015. Zum fünften Geburtstag gab einer ihrer Schöpfer nun spannende Details zur Entwicklung preis.