Apple Watch und Ende: Analyst geht vom Schlimmsten aus

Her damit !139
Nicht alle Analysten gehen vom Erfolg der Apple Watch aus
Nicht alle Analysten gehen vom Erfolg der Apple Watch aus(© 2014 Apple)

Die Apple Watch steht in den Startlöchern und die meisten Analysten gehen davon aus, dass die erste Smartwatch von Apple ein Erfolg wird. Es gibt aber auch einen, der ist laut Cult of Mac ganz anderer Meinung – und der zeichnet ein Bild, das Apple sicher nicht gefällt.

Abhey Lamba von der Investmentbank Mizuho Securities geht davon aus, dass Apple nach dem unglaublichen Rekordjahr 2014 Schlimmes widerfahren wird – und schuld soll daran auch die Apple Watch sein. Die Prognose, die Lamba am Donnerstag veröffentlichte, warnt davor, dass Apples Aktie in diesem Jahr um 20 Prozent einbrechen könnte – und das trotz stabiler Zahlen und eines guten Kurses im ersten Finanzquartal von 2015.

Apple Watch mit enttäuschenden Absatzzahlen?

Trotz des guten Starts in das neue Jahr, geht Lamba davon aus, dass die iPhone-Verkäufe später im laufenden Jahr 2015 schneller nachlassen werden als bis dahin erwartet. Zusätzlich sollen die Verkaufszahlen der Apple Watch seiner Einschätzung nach enttäuschen und auch die Apple-Produkte aus anderen Kategorien werden es laut dem Analysten vermutlich nicht schaffen, den Einbruch der iPhone-Verkaufszahlen auszugleichen.

Um das Horror-Szenario für das Unternehmen aus Cupertino zu vollenden, sollen die vielen schlechten Nachrichten natürlich auch die Prognose für den Jahresabschluss von Apple negativ beeinflussen und die Aktie einbrechen lassen. Ob man der üblen Vorhersage von Abhey Lamba nun zustimmt oder nicht, sie steht in jedem Fall im erfrischend krassen Kontrast zu den vielen anderen Stimmen, laut denen der Siegeszug von Apple offenbar noch lange so weitergehen wird. Was denkt Ihr? Wird Apple mit seiner Apple Watch einen Start wie mit dem iPad hinlegen? Oder könnte ein Flop des Wearables die Siegesserie abreißen lassen und Apple den Ruf des unfehlbaren Trendsetters kosten?


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Apple soll an eige­nem Chip für Siri arbei­ten
14
Siri könnte durch einen eigenen Prozessor auch neue Features erhalten
Ein Prozessor für Siri: Apple soll an einem KI-Chip arbeiten, der vielleicht sogar schon im iPhone 8 verbaut wird und Sprachbefehle verarbeitet.
iPhone 8: Keynote findet offen­bar pünkt­lich im Septem­ber statt
Guido Karsten2
Vielleicht erfahren wir schon am 17. September 2017, wie das iPhone 8 wirklich aussieht
Bereitet Apple seine Support-Mitarbeiter etwa schon auf das iPhone 8 vor? Eine E-Mail an die Belegschaft könnte den Termin der Keynote verraten haben.
iPhone 8: Touch ID laut Chip-Liefe­rant wirk­lich im Display
Guido Karsten6
Her damit !20Wie in diesem Konzept angedeutet, soll beim iPhone 8 der Fingerabdrucksensor unter dem Display liegen
Das iPhone 8 soll wirklich mit Touch ID im Display erscheinen. Laut Berichten aus der Zulieferindustrie ist die Funktion fest eingeplant.