Apple Watch: WatchFace macht Uhr zum Röntgen-Scanner

Die Apple Watch Series 5 hat der Hersteller auf seiner September-Keynote 2019 vorgestellt
Die Apple Watch Series 5 hat der Hersteller auf seiner September-Keynote 2019 vorgestellt(© 2019 Apple)

iFixit hat derzeit einiges zu tun und zerlegt munter die neuen Produkte aus Cupertino, darunter die Apple Watch Series 5. Die Teardown-Experten haben aber auch noch Zeit für andere Sachen: Sie haben für die Uhr ein besonderes WatchFace veröffentlicht.

Die Zeiten der Sparabos von Jamba und Co. sind zum Glück vorbei, in denen euch unter anderem ein Röntgen-Scanner versprochen wurde. Die Sache mit dem Röntgenblick ist allerdings noch immer aktuell – auf eine andere und hochwertigere Art. iFixit hat für die Apple Watch ein Hintergrundbild veröffentlicht. Dank diesem sieht es so aus, als könntet ihr in die Smartwatch hineinschauen.

WatchFace gewährt einen Blick in die Uhr

Das WatchFace ist für die Apple Watch Series 3, Series 4 und Series 5 verfügbar und passt jeweils für die 42-mm- und 44-mm-Modelle. Wundert euch nicht: Da sich das Innenleben der einzelnen Generationen sehr ähnlich ist, sehen sich die WatchFaces auf dem ersten Blick sehr ähnlich. Es gibt aber kleine Unterschiede.

Ihr findet die Wallpaper direkt auf dem Portal zum Download. Öffnet die Seite auf eurem iPhone und tippt auf das Wallpaper, damit euer Handy es in voller Auflösung anzeigt. Ladet das Bild herunter und folgt der weiteren iFixit-Anleitung.

Case und Wallpaper für iPhone verfügbar

iFixit ist für die Liebe zum Detail bekannt. Es gibt unter anderem mehrere Hintergrundbilder für zahlreiche iPhone-Modelle. Zum iPhone Xs veröffentlichten die Bastler zudem ein besonderes Case. Die Rückseite der Schutzhülle zeigt eine Aufnahme vom Innenleben des Smartphones. Gut sichtbar sind unter anderem Komponenten wie Akku und Hauptplatine. So wirkt es, als wäre das Handy transparent. Für das iPhone Xs Max und das iPhone Xr ist ein entsprechendes Case ebenfalls verfügbar.

Apple hat die Apple Watch Series 5 auf seiner diesjährigen September-Keynote vorgestellt. Am Design hat sich im Vergleich zum Vorgänger nichts getan. Es gibt aber eine umfangreichere Ausstattung und neue Features, darunter ein "Always-On Retina Display". Die Preise beginnen bei 449 Euro.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 13: So schnell verbrei­tet sich die neue Version auf iPho­nes
Christoph Lübben
Auf dem iPhone 11 läuft iOS 13 ab Werk – viele ältere Modelle können die neue Version aber als Update installieren
iOS 13 ist schon auf vielen Smartphones angekommen. Und offenbar sind nur wenige antike iPhones aktuell noch in Benutzung.
Google Pixel 4: Warum das iPhone 11 die bessere Wahl für Google Fotos ist
Francis Lido
Google Pixel 4: Top-Kamera, aber begrenzter Speicher in Google Fotos
Das Google Pixel 4 (XL) ist nicht in jeder Hinsicht ein ideales Kamera-Smartphone: Zumindest für Google Fotos gibt es bessere Alternativen.
Google Pixel 4 vs. iPhone 11 Pro: So gut sind die Kame­ras im Vergleich
Christoph Lübben
Iphone 11 Pro Hand
Das iPhone 11 Pro vs. Google Pixel 4: The Verge hat bereits einen kurzen Kamera-Vergleich durchgeführt – und einen vorläufigen Sieger gefunden.