Apple: Weitere Einstellungen für iWatch und Healthbook

Healthbook und iWatch benötigen offenbar noch mehr Personal im Kompetenzteam: Apple hat im letzten Jahr mindestens ein halbes Dutzend Experten für Biotechnologie und Medizin rekrutiert, berichtet Yahoo News unter Berufung auf Reuters. Der Konzern aus Cupertino sucht offenbar noch immer nach Experten für Medizintechnik, Gesundheit und Fitness – und bietet ihnen stattliche Gehälter für ihre Fähigkeiten.

Die verschiedenen Apple-Patente auf Wearables und der Trademark-Schutz des Begriffs iWatch in Japan fügen sich mit der vermehrten Einstellung von Experten medizinischer Sensortechnologie zu einem Gesamtbild zusammen: Das Unternehmen will nicht einfach nur eine Smartwatch auf den Markt bringen, sondern ein Accessoire, das Euch hilft, gesund zu leben – gerade in Verbindung mit der Healthbook-App, die auch ein heißes Thema in der iPhone-6-Gerüchteküche ist.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 10.2: Beta 6 steht für Entwick­ler und Tester bereit
iOS 10.2 soll gleich mehrere neue Features für das iPhone und das iPad einführen
Kurz nach dem Release von Beta 5 rollt Apple die sechste Beta für iOS 10.2 aus. Womöglich ist das Update für alle noch vor Weihnachten verfügbar.
iPhone 7: GPS soll mitun­ter nicht korrekt funk­tio­nie­ren
Die GPS-Ortung soll auf einigen iPhone 7-Geräten sehr ungenau sein
Lost in Navigation: Einige iPhone 7-Nutzer berichten von zum Teil massiven Problemen mit der GPS-Ortung des neuen Apple-Smartphones.
LG G6 könnte wasser­dicht sein und kabel­lo­ses Aufla­den ermög­li­chen
Christoph Groth
So stellt sich ein Designer das LG G6 samt kabelloser Ladestation vor
LG könnte das LG G6 wasserdicht machen – auf Kosten von Modulen und einem austauschbaren Akku. Dafür soll das Gerät kabelloses Laden unterstützen.