Apple will "Steam Link" auf iPhone und iPad bringen

Spiele aus der Steam-Bibliothek schaffen es bislang nicht auf euer iPhone und iPad
Spiele aus der Steam-Bibliothek schaffen es bislang nicht auf euer iPhone und iPad(© 2015 EA, CURVED Montage)

Den Weg auf eure iPhone und iPad hat sich Valve mit "Steam Link" sicher einfacher vorgestellt. Apple lässt die App jedoch bislang nicht zu, erklärt jetzt aber, woran es hakt und dass das Unternehmen gemeinsam mit Valve an einer Lösung arbeite.

Die App entspricht in den Bereichen "nutzergenerierte Inhalte", "In-App-Käufe" und "Codes für Inhalte" nicht den Richtlinien des App Stores, erklärt Apple-Marketing-Chef Phil Schiller in diversen Nachrichten. Nutzer hatten ihn per E-Mail gefragt, warum Apple der Anwendung die Freigabe verweigert habe und wie lange sie noch auf die App warten müssen. Auf Reddit veröffentlichten sie die Statements. Schiller gab an, Apple arbeite gemeinsam mit Valve daran, um die Probleme aus der Welt zu räumen. Über die Prozessdauer ließ er sich keine Information entlocken.

Spiele-Bibliothek auf iPhone und iPad

Wir hatten zuletzt bereits über die geplante Integration von "Steam Link" in den App Store berichtet. Über die Anwendung sollt ihr eure Spiele-Sammlung in Steam vom PC aus auch über Smartphones, Tablets und Set-Top-Boxen wie Apple TV streamen können. Kurz darauf erklärte Valve, Apple würde sich weigern, die Applikation in den App Store aufzunehmen.

Ob Apple an Einnahmen beteiligt werden möchte und oder fehlende Kontrolle über in Steam gekaufte Inhalte bemängelt, lässt sich nur vermuten. Fakt ist: Bei Google läuft die Geschichte deutlich einfacher. Im Play Store steht die App für euer Android-Gerät bereits zum Download bereit.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 9 wird womög­lich am 21 August präsen­tiert
Guido Karsten1
Die Ankündigung könnte sich auch auf die internationale Version des Nokia X6 beziehen
Nokia Mobile macht es spannend: Am 21. August soll ein ganz besonderes neues Smartphone vorgestellt werden. Ist es das Nokia 9?
Google erklärt Ärger um deak­ti­vier­ten Stand­ort­ver­lauf
Lars Wertgen
Das Google-Tracking lässt sich nicht über wenige Klicks deaktivieren
Was wird bei einem deaktivierten Standortverlauf wirklich ausgeschaltet? Google klärt auf und überarbeitet seine Support-Seite.
CURVED-Cast Folge 40: Galaxy Note 9 mit S Pen und Samsung DeX
Jan Johannsen
Samsung Galaxy Note 9 S Pen.
Touchscreen-Stifte sind aus der Mode gekommen, das Samsung Galaxy Note 9 hat aber noch einen. Der S Pen ist nur eines der Themen im CURVED-Cast.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.