Apples iPad Pro soll so flach werden wie ein iPhone 6

Her damit !24
Das iPad Pro könnte sich von der Dicke genau zwischen dem iPhone 6 und 6 Plus bewegen
Das iPad Pro könnte sich von der Dicke genau zwischen dem iPhone 6 und 6 Plus bewegen(© 2014 CURVED)

Schon seit einiger Zeit brodelt die Gerüchteküche rund um ein mögliches Apple iPad Pro. Neue Mutmaßungen legen nahe, dass das Display des Gerätes nicht wie angenommen 12,9 Zoll in der Diagonale misst, sondern lediglich 12,2 Zoll. In der Tiefe soll das Riesen-Tablet unterdessen nur etwa 7 Millimeter messen.

Mit einem Diagonalmaß von 12,2 Zoll wäre der Bildschirm des iPad Pro kleiner als der des Microsoft Surface Pro 3, dem Apple mit dem auf Produktivität abzielenden Tablet Konkurrenz machen will, berichtet die renommierte Webseite Macotakara. Das Surface Pro 3 ist bisher sehr erfolgreich und wirbt Apple mitunter die Tablet-Kundschaft ab – ein Umstand, den das Unternehmen aus Cupertino sicher nicht einfach hinnehmen will, zumal Microsoft sein Surface Pro 3 allzu gern gegen Apple positioniert.

Das iPad Pro soll nicht so flach ausfallen wir das iPad Air 2

Insgesamt wird das Design des iPad Pro vermutlich dem des Apple iPad 2 sehr ähnlich werden. Aber das neue Apple-Tablet soll zwei zusätzliche Lautsprecher für ordentlichen Stereo-Sound und ein ergänzendes Mikrofon am Rand erhalten. Dem Bericht zufolge wird das iPad Pro voraussichtlich nicht so dünn wie das 6,1 Millimeter flache Apple iPad Air 2, könnte sich aber genau zwischen dem iPhone 6 mit 6,9 und dem iPhone 6 Plus mit 7,1 Millimetern einordnen. Der Release des iPad Pro wird den Gerüchten zufolge im ersten Quartal 2015 stattfinden.

Weitere Artikel zum Thema
Konkur­renz für FaceTime: Google opti­miert Video-Chat Duo fürs iPad
Guido Karsten
Wie Apples FaceTime ermöglicht auch Google Duo Videochats mit euren Kontakten
Google hat seinen Messenger Google Duo nun auch für Apples iPad-Reihe optimiert. Die neue App ist bereits kostenlos im App Store erhältlich.
Neue Apple Watch, iPad Pro und Mac mini: Das soll Apple für 2018 planen
Francis Lido6
Der Homebutton soll bei den kommenden iPad-Pro-Modellen wegfallen
Apple wird im Herbst angeblich zwei iPad-Pro-Modelle mit Face ID veröffentlichen. Es sollen auch größere Apple Watches und vieles mehr kommen.
iPhone X und iPad Pro gewin­nen Auszeich­nung für ihr Display
Francis Lido
Supergeil !9Der OLED-Bildschirm des iPhone X überzeugt auch Fachleute
iPhone X und iPad Pro gewinnen bei den Display Industry Awards in zwei Kategorien. Großen Anteil daran haben die Technologien True Tone und ProMotion.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.