Apples Rumpelstilzchen: iPhone 6, iPhone Air oder mini?

Nicht meins39
iPhone 6 concept
iPhone 6 concept(© 2014 Martin Hajek)

"Ach, wie gut, dass niemand weiß, dass ich Rumpelstilzchen heiß." So wie der Name der Märchenfigur, ist auch der Name vom nächsten iPhone ein gut gehütetes Geheimnis. Geht Apple mit iPhone 6 den bisherigen Weg weiter oder verlässt der Hersteller die vertrauten Pfade?

Wir können uns nur in einem Punkt sicher sein: Apple stellt im Herbst die nächste iPhone-Generation vor. Ein Blick in die Gerüchteküche legt nahe, dass zwei Modelle mit unterschiedlich großen Displays erscheinen, doch heute soll es nicht um technische Details, sondern um die Namen gehen.

Alte Zöpfe: iPhone 6 und iPhone 6c

Behält Apple die bisherige Systematik bei, dann kann als Nachfolger des iPhone 5s im Herbst nur als iPhone 6 erscheinen. Am iPhone 5c gibt es zwar viel Kritik, aber trotzdem verkauft es sich bisher sehr gut, so dass auch ein iPhone 6c folgen könnte. Spätestens im Jahr darauf ergibt sich allerdings das Problem, dass neben dem iPhone 6s auch ein neues iPhone 6c mit anderem Namen - iPhone 6cs? - erscheinen müsste – oder das Plastik-Smartphone wieder verschwindet.

Neue Zöpfe: iPhone Air und iPhone mini

Alle bisherigen Gerüchte legen jedoch nahe, dass Apple zwei iPhones mit unterschiedlich großen Displays veröffentlichen wird. In diesem Fall könnte Apple an einem iPhone 6 und einem iPhone 6c festhalten - falls das kleinere Modell ein farbenfrohes Kunststoffgehäuse erhält.

Besteht das Gehäuse jedoch bei beiden aus dem gleichen Material,  so dass die wichtigste Unterscheidung in der Touchscreen-Größe liegt, bieten sich als iPhone Air und iPhone mini als Bezeichnung an. Damit gebe es eine produktübergreifende Systematik bei den Namen: MacBook Air und iPad Air, Mac mini und iPad mini, MacBook Pro und Mac Pro.

Überraschende Zöpfe: iPhone Big und iPhone Small

Apple könnte aber auch ganz neue Wege beschreiten. iPhone Big und iPhone Small würden auch zu einem großen und kleinen iPhone passen. Damit hätten Tim Cook und sein Team den Überraschungsmoment auf ihrer Seite. Aber offen gesagt: Die Überraschung wäre eher nicht positiv.

Wir können auch nur Mutmaßungen anstellen, wie Apple die nächste iPhone-Generation nennt, aber in einem Punkt sind wir uns jedoch sicher: Ein iPhone P wird im Herbst nicht erscheinen.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 10.3.1 ist da und bringt Bugfi­xes und erhöhte Sicher­heit
Michael Keller
Her damit5iOS 10.3 unterstützt auch 32-Bit-Geräte wie das iPhone 5
Apple hat iOS 10.3.1 für alle kompatiblen Geräte veröffentlicht. Mit dem kleinen Update sollen in erster Linie Bugs von iOS 10.3 ausgeräumt werden.
iOS 12: Diese iPhone-Modelle könn­ten das Update erhal­ten
Christoph Lübben
Smart13Das iPhone 5s soll selbst das Update auf iOS 12 noch erhalten
Fünf Jahre alt und trotzdem kommt die Aktualisierung? Technisch ist das Update auf iOS 12 wohl selbst auf einem iPhone 5s möglich.
iPhone 12 Pro vs. iPhone 12 Pro Max im Vergleich: Das sind die Unter­schiede
Francis Lido
iPhone 12 Pro (r.) und Pro Max (l.) unterscheiden sich nicht nur durch ihre Größe
iPhone 12 Pro oder iPhone 12 Pro Max – welches Unterschiede gibt es bei Kamera, Display, Größe, Akku und Co.? Unser Vergleich verrät es.