April, April 2019: Das sind die besten Scherze aus der Tech-Branche

April-Scherz á la Google: Eine neue Technologie soll euch mit Pflanzen sprechen lassen
April-Scherz á la Google: Eine neue Technologie soll euch mit Pflanzen sprechen lassen(© 2019 Google / YouTube)

April-Scherze scheinen nie aus der Mode zu kommen. Auch die Tech-Branche erlaubt sich dieses Jahr wieder den ein oder anderen Spaß. Wir haben uns umgeschaut und präsentieren euch die lustigsten Einfälle der Unternehmen.

US-Einzelhändler ThinGeek bietet auf seiner Webseite aktuell mehre nicht ganz ernst gemeinte Produkte an. Eines davon ist der "Captain Marvel Universal Pager" für einen Cent. Der Haken an der Geschichte: Käufer verpflichten sich angeblich, zwei Jahre lang zur monatlichen Zahlung von knapp zehn Dollar. Außerdem bietet das Unternehmen einen 1,37 Millionen US-Dollar teuren Toaster an. Dieser soll Bilder des Street-Artists Bansky auf euer Brot zaubern. Bei der "Mighty Mjolnir Mailbox" wiederum handelt es sich um einen Briefkasten, der aussieht wie Thors Hammer und Alien-Angriffen standhalten soll.

Größenüberprüfung bei Tinder

Tinder hat kurz vor dem 1. April 2019 die Verifikation eurer Körpergröße angekündigt. Das Unternehmen habe festgestellt, dass viele Nutzer zu Unrecht angeben, sie seien um die 1,80 Meter groß. Die meisten davon würden nicht einmal die 1,70-Meter-Marke überschreiten. Aus diesem Grund rolle das Unternehmen nun ein Feature aus, das es bereits seit langer Zeit in der Hinterhand gehabt hätte: das Tinder Height Verification Badge.

Das Ganze soll so funktionierten: Tinder-Nutzer müssen ihre wahre Körpergröße und ein Bild von sich hochladen. Auf dem Foto müsst ihr neben einem Gebäude stehen, sodass die Tinder-Technologie analysieren könne, ob eure Angaben stimmen. Ist das der Fall, versieht Tinder euer Profil mit dem Height Verification Badge. Einem Abzeichen, dass eure Körpergröße offiziell bestätigt. Bei dem Feature handelt es sich um einen Aprilscherz – zumindest hoffen wir das.

Duolingo erinnert Nutzer mit einer Eule

Duolingo ist eine App, mit der Nutzer verschiedene Sprachen erlernen können. Entscheidend für den Erfolg sei tägliches Üben. Deswegen erinnere die Anwendung über Push-Nachrichten stets daran, sich ein wenig Zeit dafür zu nehmen. Einige Nutzer reagieren aber offenbar nicht zuverlässig genug darauf. Für diese sei das neue Premium-Feature "Duolingo Push" vorgesehen: Statt einer Nachricht soll euch eine riesige Eule an eure Hausaufgaben erinnern. Wie überzeugend sie ihrer Aufgabe nachkommt, seht ihr in dem folgenden Video.

Google lässt euch mit Tulpen sprechen

Die niederländische Dependance des Suchmaschinenriesen hat Google Tulip vorgestellt: Zusammen mit einer Universität habe man mithilfe modernster Technologien versucht, mit Tulpen zu kommunizieren, und nun den Durchbruch geschafft. Maschinelles Lernen habe es ermöglicht, anhand der gesammelten Informationen eine rudimentäre Sprache zu entwickeln.

Die Nutzer selbst müssten diese aber nicht beherrschen. Stattdessen diene der Google Assistant bei der Kommunikation mit Pflanzen als Übersetzer. Wer es selbst ausprobieren möchte, soll Englisch als Sprache für den Assistenten einstellen und "Talk to Tulip Translator" sagen.

Außerdem lässt euch das Unternehmen anlässlich des 1. Aprils Snake in Google Maps spielen. Das Retro-Game wird in der Android- und der iOS-Version des Kartendienstes eine Woche lang zur Verfügung stehen. Eine Web-Version wird auch über diesen Zeitraum hinaus spielbar sein.

Microsoft versteht keinen Spaß

Keine Lust auf April-Scherze hat dagegen Microsoft. Wie The Verge berichtet, hat Marketing-Chef Chris Capossela alle Mitarbeiter davor gewarnt, sich an den Blödeleien zu beteiligen. In einer internen Mitteilung habe er das folgendermaßen begründet: "Die Daten zeigen uns, dass diese Scherze einen geringen positiven Effekt haben und zu ungewollter Berichterstattung führen können. Ich weiß zu schätzen, dass viele Zeit und Ressourcen in diese Aktivitäten investiert haben. Aber ich glaube, dass wir mehr zu verlieren als zu gewinnen haben, wenn wir versuchen an diesem einen Tag lustig zu sein."


Weitere Artikel zum Thema
Tinder-Studie: Die meis­ten Singles möch­ten sich nicht binden
Lars Wertgen
Tinder-Nutzer sind gerne Single
Amor, lass deinen Pfeil im Köcher: Viele Nutzer von Tinder sind mit ihrem Beziehungsstatus zufrieden und nicht an etwas Festem interessiert.
Tinder: In diesen Städ­ten habt ihr die besten Erfolgschan­cen
Francis Lido
Tinder ermöglicht Flirten vom Sofa aus
Wo erhalten Tinder-Nutzer die meisten Likes? Der Dating-Dienst hat es nun verraten.
Das sind die belieb­tes­ten Emojis zum Flir­ten auf Tinder
Tina Klostermeier
Zum heutigen Welt-Emoji-Tag präsentiert die Dating-App Tinder die beliebtesten Emojis, die Nutzer hier und weltweit auf ihren Profilen verwenden.
Zum heutigen Welt-Emoji-Tag präsentiert die Dating-App Tinder die beliebtesten Emojis, die Nutzer hier und weltweit auf ihren Profilen verwenden.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.