Arbeitet Apple an Konkurrenz zu Google Lens?

Google Lens erkennt Objekte KI-gestützt
Google Lens erkennt Objekte KI-gestützt(© 2018 CURVED)

Die AR-Bilderkennung Google Lens ist mittlerweile auch auf dem iPhone verfügbar. Apple selbst bietet bislang noch keine iOS-App an, die Bildinhalte KI-gestützt analysiert. Das könnte sich schon bald ändern.

Apple hat offenbar diverse Patente des mittlerweile inaktiven Unternehmens Lighthouse erworben. Diese stehen in Zusammenhang mit einer smarten Sicherheitskamera, die mithilfe künstlicher Intelligenz verschiedene Personen auseinanderhalten und Haustiere erkennen kann. In den Patenten seien verschiedene Methoden zur Bilderkennung beschrieben. Anders als Face ID sei die Lighthouse-Technologie in der Lage, komplette Räume zu erfassen. Die Erkennung könnte etwa Grundlage für einen Google-Lens-Konkurrenten bieten.

Viele mögliche Einsatzbereiche

PhoneArena zufolge könnte Apple die in den Patenten beschriebenen Methoden aber nicht nur für ein eigenes Google Lens verwenden. Es gebe noch diverse andere denkbare Einsatzmöglichkeiten. So könnten die Patente Apple etwa helfen, die 3D-Kamera-Sensoren (ToF) zu optimieren, über die kommende iPhones mutmaßlich verfügen.

Dass eines der Patente auf "Video-Bilder bei schwachem Licht" hinweist, könnte ein Anzeichen dafür sein, dass Apple auch ein Pendant zu Googles "Night Sight" plant: Dem Suchmaschinenriesen ist es durch Software gelungen, die Qualität von Fotos bei schlechten Lichtverhältnissen deutlich zu verbessern.

Vielleicht sollen die Patente Apple aber auch bei der Entwicklung einer AR-Brille im Stile von Google Glass helfen. Gerüchte zu solch einem Gadget halten sich nach wie vor hartnäckig. Dazu passt, dass Tim Cook vor Kurzem aufregende neue Apple-Produkte angekündigt hat, die womöglich viel Aufsehen erregen werden.


Weitere Artikel zum Thema
Gmail Dark Mode akti­vie­ren: So macht ihr das Licht aus
Jörg Geiger
Gmail Dark Mode aktivieren – wie geht das?
Der Gmail Dark Mode verleiht eurem Postfach ein dunkles Ambiente. Wie das geht und ob ihr das Feature überall nutzen könnt, erfahrt ihr hier.
Diese AirPods-Edition schluckt euer Jahres­ge­halt
Christoph Lübben
Peinlich !5Die AirPods von Apple kosten knapp 180 Euro – und sind mit Diamanten "geringfügig" teurer
Ihr wisst noch nicht, wie ihr euer Konto wieder entleeren könnt? Eine besondere AirPods-Edition könnte euch dabei helfen. Aber ihr müsst euch beeilen.
Apple Watch Series 6: Deut­lich bessere Akku­lauf­zeit durch neue Display-Art?
Francis Lido
Bekommt die Apple Watch Series 6 soll ein noch besseres Display als das aktuelle Modell (Bild)
Die Apple Watch Series 6 soll ein microLED-Display erhalten. Das dürfte sich unter anderem positiv auf die Akkulaufzeit auswirken.