"Assassins Creed: Odyssey": Kostenloser Story-DLC erscheint in Kürze

Neue Inhalte für "Assassin's Creed: Odyssey": Das Rollenspiel von Ubisoft erhält im März 2019 ein kostenloses Update. Dieses enthält nicht nur beispielsweise eine neue Rüstung, sondern auch Story-Inhalte.

Der Gratis-DLC von "Assassin's Creed Odyssey" bringt eine neue Episode aus "Verlorene Geschichten Griechenlands" mit. Diese heißt "Ein Freund zum Sterben" und ist ab dem 26. März verfügbar. Euch erwartet offenbar eine Geschichte aus Homers Odyssee – ihr trefft dabei wohl auf mehrere kuriose Kreaturen. Barnabas wendet sich in der Story an euch, weil er seltsame Visionen hat. Nun sollt ihr herausfinden, ob das Gesehene wirklich passiert ist.

Oktopus an Bord

Damit ihr "Ein Freund zum Sterben" spielen könnt, müsst ihr im Hauptspiel bereits Kapitel fünf abgeschlossen haben. Dann habt ihr auch Zugriff auf die anderen Episoden von "Die vergessenen Geschichten". Ihr findet die Quests auf der Insel Skyros. Sucht dort nach "Odyssee in die Vergangenheit". Falls ihr noch mehr Story-Nachschub sucht, könnt ihr euch auch die drei Episoden des kostenpflichtigen DLC "Das Vermächtnis der ersten Klinge" genauer ansehen.

Zu den weiteren Neuerungen gehört ein komplettes Rüstungsset samt Reittier. Das "Abstergo-Paket" macht aus eurem Helden einen futuristischen Kämpfer samt passendem Pferd und Bogen. Ähnlich modern angehaucht ist auch das Schiffspaket. Sowohl Mannschaft als auch Schiff heben sich damit stark von allem anderen ab. Allerdings sind diese Inhalte nicht kostenlos; ihr müsst sie im In-Game-Shop erwerben – was ab dem 19. März bereits möglich ist.

Falls ihr genug von unverlässlichen rein menschlichen Besatzungsmitgliedern habt, steht euch ab dem 19. März zudem ein neues legendäres Mitglied für eure Mannschaft zur Verfügung. "Kapitän Oktopus" hält, was der Name verspricht: Es handelt sich um einen Oktopus-Menschen, der einen Tentakel-Bart trägt. Ob er seinen menschlichen Kameraden auf hoher See überlegen ist, wird sich dann in "Assassin's Creed: Odyssey" zeigen.


Weitere Artikel zum Thema
PlaySta­tion 4 und Xbox One: Kommt eine gemein­same Stre­a­ming-Platt­form?
Christoph Lübben
PlayStation 4 oder Xbox One? Bald könnte diese Frage weniger Gewicht haben
Sony und Microsoft sind nun ein Team: Erwartet uns eine Spiele-Streaming-Plattform für PlayStation 4 und Xbox? Denkbar wäre es zumindest.
Games-Nach­schub: PlaySta­tion 5 schickt die PS4 noch lange nicht in Rente
Francis Lido
Her damit !5Die PS4 soll der PlayStation 5 helfen
Die PS4 spielt weiterhin eine wichtige Rolle für Sony. Unter anderem soll sie der PlayStation 5 zu einem erfolgreichen Start verhelfen.
PlaySta­tion 4: Bei diesen Top-Titeln spart ihr für kurze Zeit viel Geld
Francis Lido
"God of War" gehört zu den reduzierten PS4-Spielen
Top-Spiele für die PlayStation 4 günstiger: "God of War", "Spider-Man", "The Division 2" und Co. sind im PlayStation Store aktuell reduziert.