Asus Fonepad 8: Neues Tablet zum Telefonieren enthüllt

Her damit !7
Das Asus Fonepad 8 soll trotz des großen Displays noch gut in einer Hand liegen
Das Asus Fonepad 8 soll trotz des großen Displays noch gut in einer Hand liegen(© 2014 Engadget)

Ein leichtes Tablet mit starker Rechenleistung: So präsentierte der CEO von Asus, Jonney Shih, das neue Phablet Fonepad 8 auf der Messe Computex 2014 in Taipeh. Wie sein Vorgänger ist auch das neue Phablet gleichzeitig auf bequemes Surfen und Telefonieren ausgerichtet.

Damit das Tablet mit dem 8 Zoll messenden Display trotzdem gut mit einer Hand gehalten werden kann, wurde der seitliche Rand sehr schmal gehalten. Auch soll das Fonepad 8 insgesamt etwas dünner sein als zuvor das Fonepad 7, berichtet engadget. Erscheinen soll das Gerät in zwei unterschiedlich großen Ausführungen, mit einem Display-Durchmesser von 7 Zoll beziehungsweise 8 Zoll.

Mit 64-Bit-CPU und Dual-SIM-Support

Als Prozessor kommt in beiden Fonepad 8-Modellen der auf 1,8 GHz getaktete Quad-Core-Prozessor Intel Atom Z3560 zum Einsatz. Dieser arbeitet interessanterweise im 64-Bit-Bereich und erfordert eigentlich ein darauf angepasstes Android-Betriebssystem, das bisher aber keine weitere Erwähnung fand.

Zu den weiteren Features des Fonepad 8 gehören ein fest integriertes 3G-Modul, Support von zwei SIM-Karten sowie zwei SonicMaster-Lautsprecher auf der Vorderseite des Gerätes. Die IPS-Displays beider Versionen lösen mit 1280 x 800 Pixeln auf. Wer an einem der neuen Asus-Tablets interessiert ist, darf zwischen den Farben Schwarz, Rot und Gold-Rot wählen – einen Termin für den Marktstart in Deutschland gibt es allerdings bisher noch nicht.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8: Verkaufs­start und Beloh­nung für Vorbe­stel­ler gele­akt
Guido Karsten
Her damit !13Die Dex Station hat Samsung gemeinsam mit dem Galaxy S8 vorgestellt
Das Galaxy Note 8 kann bald vorbestellt werden und Frühentschlossene erhalten Extras. Evan Blass verrät nun mehr zu Samsungs Vorbestellerprogramm.
Android O: Google erlaubt sich vor der Enthül­lung einen Spaß
Guido Karsten1
Supergeil !8Der Codename "Oreo" für Android 8.0 steht noch längst nicht fest
Google lüftet schon bald das Geheimnis und verrät, wofür das "O" von Android O steht. Zunächst erlaubte sich das Unternehmen aber noch einen Scherz.
Apple darf Kino­filme viel­leicht schon 2018 kurz nach der Premiere stre­a­men
Guido Karsten
In Zukunft finden sich unter den Vorschlägen von iTunes womöglich auch brandaktuelle Kinofilme
Apple verhandelt derzeit mit Hollywood-Studios über eine zeitnahe Ausstrahlung neuer Kinofilme. Doch Kinobetreiber sind nicht begeistert von der Idee.