Audi Smart Display: Tablet für Beifahrer vorgestellt

Audi will auf dem Tablet-Markt präsent werden.
Audi will auf dem Tablet-Markt präsent werden.(© 2014 Audi)

Unterwegs mit Android: Der Ingolstädter Autobauer Audi präsentiert mit dem Smart Display auf der CES 2014 in Las Vegas (06. bis 10. Januar) ein eigenes Tablet. Das Android-Gerät soll das Infotainment-Angebot der Fahrzeuge erweitern und insbesondere Beifahrer und Mitfahrer ansprechen – zu viele Details wurden bei der Pressekonferenz am Dienstag aber nicht verraten.

Smart Display von Audi: Technische Daten

Das Smart-Display soll nach Hersteller-Angaben mit einem Zehn-Zoll-Display ausgestattet sein, dass Inhalte in Full-HD darstellt; die genaue Auflösung ist aber noch nicht bekannt. Zur weiteren Hardware gehört ein Prozessor von Nvidia, der Tegra T40. Damit sich Mitfahrer im Auto nicht langweilen, werden sie außerdem via LTE auf den Google Play Store zugreifen können – zumindest in den USA wird dies möglich sein. Die dort angebotenen Anwendungen werden aber sicherlich nicht nur der Unterhaltung dienen, sondern auch bei der Autofahrt und Routenplanung helfen. So hat Audi nach eigenen Angaben eine ganze Reihe von Apps für das Smart Display entwickelt.

Android-Revolution im Cockpit: Großangelegte Kooperation

Die Zusammenarbeit von Google und Audi soll erst den Anfang einer großangelegten Tätigkeit in der Automobilbranche bilden: Erst kürzlich hat der Konzernriese angekündigt, neben Audi auch mit dem Prozessor-Hersteller Nvidia sowie mit den Fahrzeugherstellern General Motors, Hyundai und Honda künftig gemeinsame Sachen machen zu wollen. Daher verwundert es auch nicht, dass Audi sich noch nicht weiter zu den Details des Smart Display geäußert hat – so ist aktuell noch unklar, wer genau das Tablet produziert und wo es angeboten werden soll.


Weitere Artikel zum Thema
Künf­tige Pixel-Smart­pho­nes könn­ten Touch­pad auf Rück­seite erhal­ten
Michael Keller
Das Touchpad des Pixel-Smartphones könnte mit dem Zeigefinger bedient werden
Google wurde in den USA ein Patent zugesprochen. Dabei handelt es sich um ein Touchpad, das künftige Pixel-Smartphones auszeichnen könnte.
Apple soll deut­sches Eye-Tracking-Unter­neh­men gekauft haben
Michael Keller
Eye-Tracking-Sensoren könnten im iPhone künftig neben der Frontkamera untergebracht sein
Apple hat angeblich das deutsche Unternehmen SensoMotoric Instruments gekauft, das sich mit Methoden zur Erfassung der Augenbewegung beschäftigt.
Galaxy Book: Surface-Konkur­rent von Samsung ist ab sofort erhält­lich
Michael Keller13
Mit dem Galaxy Book setzt Samsung seine "Tab Pro S"-Reihe fort
Auf dem MWC 2017 hat Samsung das Galaxy Book vorgestellt. Nun ist der Tablet-Notebook-Hybride auch hierzulande erhältlich.