Auf dem Großteil aller Android-Smartphones läuft ein veraltetes System

Selbst Besitzer des Galaxy S8 warten noch auf Android Oreo
Selbst Besitzer des Galaxy S8 warten noch auf Android Oreo(© 2017 CURVED)

Auch wenn die Zahl der Android-Smartphones, die das Update auf Oreo erhalten haben, in letzter Zeit zugenommen hat, warten viele nach wie vor auf die aktuelle Version von Googles Betriebssystem. Das verdeutlichen die Zahlen zur Verbreitung der Android-Versionen, die der Suchmaschinenriese nun veröffentlicht hat.

Die auf einer offiziellen Google-Seite für Android-Entwickler veröffentlichen Statistiken zeigen, dass Android 8.0 Oreo (0,5 Prozent) und Android 8.1 Oreo (0,2 Prozent) gemeinsam auf eine Verbreitung von unter einem Prozent kommen. Auf den meisten Android-Smartphones läuft offenbar noch Marshmallow, das auf 28,6 Prozent der erfassten Geräte installiert ist. Die Daten bilden den Status Quo in der ersten Januarwoche 2018 ab.

Android Nougat ist die Nummer zwei

Laut 9to5Google hat sich die Verbreitung von Android 8.0 Oreo somit im Vergleich zum Vormonat nicht verändert. Die Verbreitung von Android 8.1 Oreo sei wohl vor allem auf die entsprechenden Updates für Googles Nexus- und Pixel-Geräte zurückzuführen. Hierzulande hat zuletzt beispielsweise das Huawei Mate 9 die Aktualisierung erhalten; das Galaxy S8 hingegen wurde immer noch nicht mit dem Update bedacht, auch wenn es offenbar langsam naht.

Der Vorgänger von Oreo ist inzwischen immerhin die am zweithäufigsten genutzte Android-Version. Mit einer Verbreitung von 26,3 Prozent liegt Android Nougat zwar immer noch hinter Marshmallow zurück, läuft erstmals aber auf mehr Android-Smartphones und -Tablets als Lollipop. Die mangelnde Verbreitung von Oreo liegt übrigens nicht allein in Googles Verantwortung. Die Hersteller müssen das Betriebssystem für ihre Geräte anpassen und sind mit dafür verantwortlich, wann der Rollout der Updates erfolgt. Welche Geräte das Update erhalten sollen, seht ihr in unserer Übersicht zum Thema.


Weitere Artikel zum Thema
Google Stadia: Preis, Spiele und mehr – was wir bereits wissen
Francis Lido
Mitte März 2019 hat Google Stadia vorgestellt
Die Enthüllung von Google Stadia hat hohe Wellen geschlagen. Unser Überblick verrät, was bisher über den Spiele-Streaming-Dienst bekannt ist.
Google Stadia ist wohl eher für Gele­gen­heits­s­pie­ler gedacht
Christoph Lübben
Action-Rollenspiele wie "Assassin's Creed Odyssey" sollten auch dann noch spielbar sein, wenn es zu Latenzproblemen kommt
Google Stadia überträgt Games auf verschiedene Geräte. Die Lösung mag für einige praktisch sein, doch dürfte sich nicht für jeden Spieler eignen.
OnePlus 3(T): Besit­zer können bald Android Pie auspro­bie­ren
Francis Lido
Das OnePlus 3T erhält Android Pie als Beta-Version
Android Pie steht in Kürze als Beta-Version für das OnePlus 3 und das 3T zur Verfügung. Allerdings müsst ihr euch für den Test zeitnah bewerben.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.