Aus 123people wird yelster digital

Die 123people Internetservices GmbH ist seit dem 16. Januar 2012 unter dem Namen yelster digital gmbh gemeldet. Das teilte am Donnerstag ein Unternehmenssprecher mit. Als Begründung wird die Expandierung in neue Geschäftsbereiche angegeben.

Durch die Namensänderung will die ehemalige Firma 123people in andere, noch innovativere Internet-Geschäftsmodelle einsteigen. Die Personensuchmaschine 123people soll weiterhin den Hauptbestandteil des Internetauftritts darstellen. Sie generiert im Monat bis zu 50 Millionen Besucher. Die yelster digital gmbh gehört seit etwa zwei Jahren zur PagesJaunes-Gruppe, die ihren Sitz in Frankreich hat.
Für die Seite 123people.com, genauso wie auf bereits bestehende Verträge soll die Umbenennung keine Auswirkungen haben.

123people
123people bezeichnet sich als "Online-Personensuchmaschine, die es jedem User ermöglicht, schnell und kostenlos Informationen über sich selbst oder andere Personen (...) zu finden". 123people zählt zu den größten Internet-Personensuchservices weltweit. Monatlich kann die Suchmaschine rund 50 Millionen Unique Clients aufweisen. Die Homepage ist aktuell in 12 Ländern mit insgesamt zehn verschiedenen Sprachen vertreten.

Smartphone-App
Eine Smartphone-App bietet das komplette Format noch einmal für unterwegs an. Seit dem 15. November 2011 ist die Applikation auch in Polnisch und Spanisch zu haben. Wieso die damalige 123people Internetservices GmbH ihr Produkt mit diesen beiden Sprachen versehen hat, erklärte Alexander Löffler (Senior Product Manager Mobile): "Spanien und Polen sind für uns sehr spannende Entwicklungsmärkte. Die Internetaffinität und Smartphone-Durchdringung steigen kontinuierlich. Außerdem ist die Neugier und Aufgeschlossenheit gegenüber unserem Service und dem mobilen Internet in diesen Ländern sehr hoch".
Die App ist für Android und iPhone kostenlos erhältlich. Seit ihrem Start vor ein paar Monaten ist die Anwendung nun in sieben Landessprachen verfügbar.