"Avengers: Endgame": "Spider-Man"-Darsteller durfte Drehbuch nicht lesen

Ob die anderen Schauspieler das Ende von "Avengers: Endgame" kennen?
Ob die anderen Schauspieler das Ende von "Avengers: Endgame" kennen?(© 2019 Marvel Studios)

Am 24. April 2019 läuft "Avengers: Endgame" in den deutschen Kinos an. Den Handlungsverlauf kennen bislang nur wenige. Selbst "Spider-Man"-Darsteller Tom Holland gehört nicht dazu. Er hat das Drehbuch offenbar trotz seines Auftritts im Film nicht erhalten – und soll selbst daran Schuld sein.

Auch zum Vorgänger "Infinity War" habe er kein Drehbuch erhalten, wie Regisseur Joe Russo laut Comicbook.com verriet. Stattdessen habe Holland lediglich seine [Dialog]-Zeilen bekommen. Selbst wer ihm im Film gegenüberstehen würde, wusste er während des Drehs demnach nicht. Er habe sich mit sehr vagen Beschreibungen der jeweiligen Szenen begnügen müssen.

Tom Holland tratscht offenbar gerne

Den Grund für diese Entscheidung gab der Regisseur ebenfalls preis: Tom Holland habe "sehr große Probleme, die Klappe zu halten." Joe Russo führt gemeinsam mit seinem Bruder Anthony Regie bei "Avengers: Endgame". Die beiden scherzten laut Comicbook.com oft, dass Tom Holland der am wenigsten vertrauenswürdige Marvel-Star sei.

Gezeigt hat sich das beispielsweise 2017, als Tim Holland "aus Versehen" das Release-Datum von "Avengers: Infinity War" verraten hat. Wie es dazu kam, könnt ihr euch in dem Video am Ende dieses Artikels anschauen. Allerdings erklärten die Russo-Brüder zu einem früheren Zeitpunkt bereits, dass die Schauspieler üblicherweise im Dunkeln gelassen würden. Denn die Handlung eines Blockbusters wie "Avengers: Endgame" für sich zu behalten, sei eine große Bürde.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Gear S3 fron­tier im Test: Warum die Smart­watch so beliebt ist
Martin Haase
Supergeil !28Die Samsung Gear S3 frontier im Test.
Die Samsung Gear S3 frontier gibt es schon eine Weile – ist aber immer noch enorm beliebt. Woran liegt das?
Bundes­liga auf DAZN: Stre­a­ming­dienst über­trägt 45 Spiele – auch aufs Handy
Benjamin Krischke
Supergeil !10Der Coup ist perfekt: DAZN überträgt künftig alle 30 Freitagsspiele sowie fünf Sonntagspartien und die fünf Montagsspiele. Auch die vier Relegationsspiele am Saisonende sowie der Supercup sind Teil des Pakets.
DAZN hat sich die Übertragungsrechte für 45 Spiele der Fußballbundesliga gesichert – und setzt Konkurrent Sky weiter unter Druck.
5G-Handys: Diese Modelle gibt es – und welche noch kommen sollen
Martin Haase
Peinlich !95G-Handys sind am kommen.
5G-Handys gibt es schon einige auf dem deutschen Markt – mit spannenden Features. Und da kommt noch mehr! Eine aktuelle Übersicht über 5G-Handys.