"Avengers: Endgame" wird euch lange an die Kinositze fesseln

Wenn ihr euch "Avengers: Endgame" im Kino anschauen wollt, dann braucht ihr möglicherweise ordentlich Sitzfleisch. Der bald erscheinende Superheldenfilm von Marvel könnte nämlich deutlich länger sein als durchschnittliche Kinofilme.

Etwa drei Stunden könnte die Laufzeit von "Avengers: Endgame" betragen. Das sollen die Regisseure Joe und Anthony Russo gegenüber der Webseite Collider bestätigt haben. Offenbar ist der Film trotz Länge aber mit viel Spannung gefüllt: Die ersten drei Testvorführungen liefen wohl ohne Unterbrechung. Dennoch habe nicht eine einzige Person während der Vorstellung den Raum für eine Toiletten-Pause verlassen.

Wird das der längste Marvel-Film?

Ob "Avengers: Endgame" zum offiziellen Kinostart tatsächlich drei Stunden laufen wird, steht ohnehin noch nicht endgültig fest. Schließlich habe es sich bei den letzten Vorführungen noch nicht um die finale Schnittfassung gehandelt. Dennoch halten es die beiden Russo-Brüder anscheinend für möglich. Nach ihrer Meinung müsse man bestimmten Handlungssträngen und Beziehungen zwischen Charakteren genügend Platz im Film einräumen. Immerhin solle dies der Höhepunkt des bislang 22 Filme umfassenden Marvel Cinematic Universe (MCU) werden.

Mit 180 Minuten Spielzeit wäre "Avengers: Endgame" jedenfalls der längste Ableger der MCU-Filme. Bisher trägt "Avengers: Infinity War" mit 160 Minuten diesen Titel. Offizieller Termin für den Kinostart in Deutschland ist der 25. April 2019. Den aktuellsten Clip gab es während des Super Bowl zu sehen – neben weiteren Videos zu kommenden Kino-Highlights. Noch ist ein großes Geheimnis, wie die Avengers die Welt wieder in Ordnung bringen wollen. Womöglich hat Darsteller Samuel L. Jackson aber versehentlich eine Theorie bestätigt, die bereits seit geraumer Zeit im Netz kursiert.


Weitere Artikel zum Thema
Netflix: "Night­flyers" erhält keine zweite Staf­fel
Christoph Lübben
"Nightflyers" wird uns auf einige Fragen wohl nie eine Antwort liefern
Die Reise hat ein Ende: "Nightflyers" wird nicht mit einer zweiten Staffel auf Netflix zurückkehren. Die Mitschuld trägt wohl das lineare TV.
"Apex Legends" soll kosten­lo­sen Battle Pass erhal­ten
Sascha Adermann
Gibt es in "Apex Legends" künftig einen kostenlosen Battle Pass?
"Apex Legends" könnte euch bald zwei Battle-Pass-Varianten anbieten. Eine davon soll kostenlos sein.
PlaySta­tion VR: Sony glaubt an große Zukunft von Virtual Reality
Christoph Lübben
Kleiner, besser, schneller: PlayStation VR könnte sich in den kommenden Jahren stark verändern
PlayStation VR hat noch einen längeren Weg vor sich: Sony glaubt, dass die Technologie sich in den kommenden Jahren stark entwickeln wird.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.