Back to School - iOS-Apps für Schule und Uni

Nun ist es wieder so weit, auch in den letzten Bundesländern hat der Unterricht längst wieder begonnen. Studenten müssen sich noch gedulden, bis sie Anfang Oktober wieder in die Hörsäle dürfen - die Initiative Back to School geht bei Apple schon jetzt los. Ich habe für euch Apps getestet, die das Lernen und den Lernalltag erleichtern sollen. 5 iOS-App möchte euch dazu vorstellen.

Stundenpläne auf dem iPad gestalten und verwalten

Der Tag eines Studenten oder Schülers ist fast immer hektisch und stressig. Termine, Seminare und Kurse werden in einen Kalender oder Stundenplan geschrieben, um nichts zu verpassen. Die Apps iStudiez Pro & Classes sollen dabei helfen, die Übersicht zu behalten.

iStudiez Pro ist ein klassischer Kalender, der anstehende Termine als Sondertermine markiert und gleichzeitig noch mit Modulen, Veranstaltungstypen (z.B. Kurse, Praktika etc.) und Dozenten bzw. Lehrer verknüpft - diese Verknüpfungen lassen sich nach Belieben selbst erstellen. So habe ich dann z.B. eine Vorlesung in Anatomy mit James Turner als Dozent. Diese Termine können entweder eimalig oder als wiederholend eingetragen werden. Notizen zu den Terminen geben nähere Auskunft und Aufgaben weisen darauf hin, dass nichts vergessen wird. Steht eine Prüfung bevor oder finden Ferien statt, weist die App auch darauf hin und erinnert den Nutzer daran. Farben und Symbole helfen dabei die verschiedenen Typen & Termine leichter zu unterscheiden. Termine aus Apples Kalender werden automatisch synchronisiert und erscheinen als normaler Eintrag in der Kalenderansicht. Die App kostet 2,69€ und ist ab iOS 5.0 oder neuer verfügbar. Nach kurzer Einarbeitungsphase gelingt das Arbeiten mit der App sehr gut.

Eine günstigere Alternative zu iStudiez Pro ist Classes - Stundenplan. Die App kostet 1,79€ und ist ab iOS 5.0 oder neuer verfügbar. Grundlegende Unterschiede zu iStudiez Pro gibt es nicht, alle Funktionen sind äquivalent vorhanden. Classes orientiert sich jedoch mehr am bekannten iOS-Kalender und ist damit übersichtlicher und einfacher zu bedienen, weil iOS-Nutzer den Kalender bereits kennen dürften. Bei der Einfachheit der Anwendung würde ich Classes empfehlen, wer jedoch eher auf Design bedacht ist, dem würde ich iStudiez Pro ans Herz legen.

Arbeiten und Gedanken verfassen

Wer seine Woche in der Schule oder Universität strukturiert hat, muss nun auch irgendwann anfangen zu arbeiten und zu lernen. Auch hier gibt es spannende Apps, die dem Nutzer helfen sollen.

Die App MindNode (ab iOS 5.1 oder neuer verfügbar) erstellt sehr einfach und übersichtlich Mind Maps und hilft dabei in Ideenfindungsprozessen die Übersicht zu behalten. Mehr gibt es eigentlich auch nicht zu sagen, da hier der Funktionsumfang aufhört - das ist nicht schlimm, da die App genau das macht, was man von einer Mind Map Anwendung erwartet. Die erstellten Mind Maps können dann in verschiedenen Formaten an andere Nutzer oder Programme gesendet werden, um Gedanken zu teilen. Ob man dafür 8,99€ ausgeben will, muss jeder selbst entscheiden. Wer jedoch viel mit Mind Maps zu tun hat und damit arbeitet, wird MindNode (Link zur Webseite) sehr praktisch finden, da diese Anwendungen Plattform übergreifend auch für Mac verfügbar ist. In Zukunft soll es noch möglich sein, Bilder einzufügen und Mind Maps im Web für jeden zugänglich einzubetten.

Und nun etwas für Mathematiker: Den MyScript Calculator finde ich persönlich sehr spannend, da dieser zahlreiche Formeln automatisch erkennt, die einfach mit dem Finger auf dem iPad geschrieben werden. MyScript Calculator kann handgeschriebene mathematische Aufgaben lesen, lösen und wandelt diesen in digitale Zahlen und Buchstaben als Ergebnis mit entsprechender Gleichung um - auch komplexerer Sinus- und Kosinus-Gleichungen sind so möglich. So wird der Mathematikunterricht zum Kinderspiel, nur der Lehre sollte das nicht merken, wenn Unbekannte in Gleichungen plötzlich in Sekunden gelöst werden. Die App ist kostenlos und ab iOS 6.0 oder neuer verfügbar. Für Android ab 2.1 und neuer ist diese App ebenfalls verfügbar. Ich kann nur jedem empfehlen diese App zu testen - auch ohne Mathematikkurs macht diese App im Alltag sehr viel Spaß.

Informationen schnell und aufbereitet finden

Articles für Wikipedia ist ein Reader und Browser speziell nur für die digitale Enzyklopädie Wikipedia. Die Besonderheit an dieser App ist, dass die Artikel von Wikipedia wie im Safari-Browser gespeichert werden und so übersichtliche und themenspezifische Listen angelegt werden können. Die App hat in den vergangenen Jahren auf Grund der einfachen Benutzung und stylischen Oberfläche zahlreiche Design Awards gewonnen und ist nun für nur 0,99€ statt 2,99€ verfügbar. Mit der App kann der Nutzer sein persönliches WIkipedia-Archiv anlegen, um darauf schnell zuzugreifen. Wikipedia gilt zwar immer noch nicht als wissenschaftliche Quelle, jedoch hilft diese sehr gut, im einen schnellen und komprimierten Überblick zu fast allen Themen zu erlangen. Besonders spannend sind vor allem die Funktionen In der Nähe und Später Lesen, die 1. Artikel in der näheren Umgebung basierend der GPS-Daten anzeigen und 2. Artikel in einen gesonderten Ordner legen, falls aktuell keine Zeit ist, sich darüber zu informieren. So wird der nächste Stadtrundgang in einer fremden Stadt zu einer echten Wissens- und Erlebnistour. Kein Schüler oder Student sollte diese App nicht nicht verwenden. Die App ist für iOS 6.1 oder neuer verfügbar.