Bad Piggies – von den Machern von Angry Birds

Bad Piggies heißt das neue Spiel von Rovio Mobile, den Machern hinter Angry Birds. Nachdem wir lange auf Seiten der Vögel standen, beginnt der Spaß nun auf Seiten der Schweine.

Von Angry Birds zu den Bad Piggies

Angry Birds, Angry Birds Seasons, Angry Birds Rio und Angry Birds Space; egal ob auf iOS oder Android, wahrscheinlich hat schon jeder von uns einmal Kontakt zu der bunten Comicwelt gehabt, in der sich Vögel und Schweine bekämpfen.

Bisher drehte sich das Spielgeschehen stets darum, mit einer Art Steinschleuder die Vögel in Richtung der Schweine abzufeuern, um deren „Gebäude“ zu vernichten. Je nach Spiel und Schwierigkeitsgrad war hier mehr oder weniger Physik im Spiel. Eins blieb jedoch immer gleich, der hohe Suchtfaktor des zunächst recht simplen Spielprinzips.

Hier ist man sich bei Rovio mit Bad Piggies treu geblieben und liefert ein einfach zu bedienendes Spiel, welches einen jedoch sofort in seinen Bann zieht und über die 72 Levels hinweg immer weiter fordert.

Das neue Spielprinzip von Bad Piggies

Bad Piggies werden nicht mehr mit einer Schleuder geschossen, es sind ja auch keine Angry Birds. Wie wir alle wissen haben die putzigen Schweinchen irgendwie keine Beinchen bekommen, also laufen sie auch nicht daher, sondern fahren oder fliegen mit selbstkonstruierten Hilfsmitteln durch die Weltgeschichte.

Hier kommt ihr ins Spiel! Jedes Level beginnt mit der Konstruktion eines Gefährtes aus vordefinierten Teilen in einem bestimmten Raster. Der Bastler in euch ist gefragt und kann mit sehr einfachen Handgriffen ganz schnell in einer Art Baukastenprinzip seine Fahrzeuge konstruieren.

Hat man seine Konstruktion abgeschlossen, kann man auf Play drücken und das Gefährt setzt sich hoffentlich in Bewegung um das Level zu meistern. In vielen Fällen sind die Gefährte mit Antriebsgeräten wie Propellern oder einem Blasebalg ausgestattet, so dass der Spieler auch während der Fahrt oder dem Flug gefragt ist.

Umfang und Preis von Bad Piggies

72 Level plus 18 Bonusmissionen und das alles kostenlos und ohne Werbung. Das ist doch mal eine Ansage von Rovio Mobile. Außerdem sind bereits weitere Level angekündigt und jeder der schon länger Angry Birds spielt weiß, dass dies wohl kein leeres Versprechen bleiben wird, denn bisher kamen immer weitere kostenlose Levelpakete dazu.

Die Finanzierung des Spiels läuft, wie heute so oft, über In-Game-Käufe ab. Wobei ich noch selten eine so unaufdringliche Form davon gesehen habe, denn bisher ist mir als einzige Möglichkeit des In-Game-Kaufes folgendes aufgefallen: Ihr könnt einen Mechaniker kaufen, welcher euch das Gefährt für das passende Level konstruiert. Diese Mechaniker werden über den Play Store, also Google Checkout (Kreditkarte erforderlich), abgerechnet. 10 Einheiten kosten 1,99 $ (1,59 €), 35 Einheiten 5,99 $ (4,99 €) und 65 Einheiten 9,99 $ (7,99 €).

Ob man diese Mechaniker wirklich braucht, wage ich mal zu bezweifeln, denn bei Angry Birds hat es doch auch noch immer geklappt, sich die Lösung mal bei YouTube anzuschauen, wenn man selber einfach nicht auf die drei Sterne Wertung kommen konnte.

iOS Nachteile gegenüber Android

Ich habe das Spiel nur für Android getestet und kann zum Bereich iOS nicht viel sagen. Die Kritiken fallen hier auch sehr positiv aus, jedoch ist das Spiel hier nicht kostenlos. Für das iPhone kostet es momentan wohl 0,79 € und als iPad optimierte Version stolze 2,39 €.

Zudem sind die iOS-Versionen wohl auch nicht auf die neueste Gerätegeneration abgestimmt, sprich weder die Auflösung des iPhone 5 noch des Retina iPads werden aktuell unterstützt. Sobald ein entsprechendes Update vorliegt, meldet euch gerne in den Kommentaren.

Screenshots und Video zu Bad Piggies

Ich verlinke hier einfach mal das Material aus dem Google Play Store, denn das gibt sicherlich einen guten Einblick ins Spiel geschehen.

Downlaods

Bad Piggies für Smartphones bei Google Play
Bad Piggies für Tablets bei Google Play