Bald könnt ihr Android-Apps auf dem Windows-PC nutzen

Bei der Vorstellung neuer Surface-Geräte (Bild) hat Microsoft auch das "app mirroring" angekündigt
Bei der Vorstellung neuer Surface-Geräte (Bild) hat Microsoft auch das "app mirroring" angekündigt(© 2018 Microsoft)

Microsoft hat ein interessantes neues Feature für Windows 10 angekündigt: Das sogenannte "app mirroring" erlaubt es euch in Zukunft, Apps von eurem Android-Smartphone auf euren PC zu spiegeln.

Die Funktion soll sich über die neue "Your Phone"-App nutzen lassen, die Bestandteil eines am 10. Oktober 2018 erscheinenden Windows-10-Updates ist, berichtet The Verge. Allerdings wird euch das "app mirroring" nicht von Beginn an zur Verfügung stehen. Voraussichtlich werdet ihr Android-Apps erst im Laufe des Jahres 2019 über das Feature auf eurem Windows-PC nutzen können.

Bedienung über Maus, Tastatur und Touch-Screen

Die Android-Apps laufen dabei nicht wirklich auf eurem PC, sondern weiterhin auf eurem Smartphone. Dessen Bildschirminhalte könnt ihr über die "Your Phone"-App aber in vollem Umfang auf dem Monitor eures Rechners wiedergeben. Bedienen könnt ihr auf diese Weise gespiegelte Anwendungen und Spiele dann über die Tastatur, Maus oder das Touch-Display eures Computers.

Das dürfte sich in vielen Fällen als äußerst vorteilhaft erweisen. Denn Spiele machen auf einem großen Bildschirm einfach mehr Spaß. Außerdem könnt ihr Texte auf einer Hardware-Tastatur deutlich komfortabler schreiben als mit dem Software-Keyboard eures Android-Smartphones. In vollem Umfang hat Microsoft die Funktionalität des neuen Features allerdings noch nicht vorgestellt.

Auf einem Event in New York, das in erster Linie für die Präsentation neuer Surface-Geräte vorgesehen war, gab das Unternehmen aber immerhin einen kurzen Vorgeschmack. Ein Besucher der Veranstaltung hat über Twitter Fotos veröffentlicht, die zeigen, wie das Spiegeln von Android-Apps in der Praxis aussehen kann.


Weitere Artikel zum Thema
Xbox One S ohne Lauf­werk soll noch im Früh­jahr erschei­nen
Lars Wertgen
Die Xbox One S gibt es ab Mai 2019 wohl auch ohne eigenes Laufwerk
Das Warten auf die günstigste Microsoft-Konsole hat bald ein Ende: Die Xbox One S All-Digital stößt bald zur aktuellen Generation hinzu.
Google Stadia: Micro­soft ist beein­druckt und will dage­gen­hal­ten
Francis Lido
Der Google-Stadia-Controller gefällt dem Xbox-Chef offenbar
Microsofts Phil Spencer soll in einer E-Mail seine Gedanken zu Google Stadia geteilt haben. Der Xbox-Chef will bald mit xCloud kontern.
"Red Dead Online": Diese Neue­run­gen bringt das nächste große Update
Francis Lido
Das nächste Update für "Red Dead Online" ist in Sichtweite
"Red Dead Online" erhält bald eines weiteres großes Update. Vor allem friedliebende Spieler dürfen sich darauf freuen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.