Bald könnt ihr Android-Apps auf dem Windows-PC nutzen

Bei der Vorstellung neuer Surface-Geräte (Bild) hat Microsoft auch das "app mirroring" angekündigt
Bei der Vorstellung neuer Surface-Geräte (Bild) hat Microsoft auch das "app mirroring" angekündigt(© 2018 Microsoft)

Microsoft hat ein interessantes neues Feature für Windows 10 angekündigt: Das sogenannte "app mirroring" erlaubt es euch in Zukunft, Apps von eurem Android-Smartphone auf euren PC zu spiegeln.

Die Funktion soll sich über die neue "Your Phone"-App nutzen lassen, die Bestandteil eines am 10. Oktober 2018 erscheinenden Windows-10-Updates ist, berichtet The Verge. Allerdings wird euch das "app mirroring" nicht von Beginn an zur Verfügung stehen. Voraussichtlich werdet ihr Android-Apps erst im Laufe des Jahres 2019 über das Feature auf eurem Windows-PC nutzen können.

Bedienung über Maus, Tastatur und Touch-Screen

Die Android-Apps laufen dabei nicht wirklich auf eurem PC, sondern weiterhin auf eurem Smartphone. Dessen Bildschirminhalte könnt ihr über die "Your Phone"-App aber in vollem Umfang auf dem Monitor eures Rechners wiedergeben. Bedienen könnt ihr auf diese Weise gespiegelte Anwendungen und Spiele dann über die Tastatur, Maus oder das Touch-Display eures Computers.

Das dürfte sich in vielen Fällen als äußerst vorteilhaft erweisen. Denn Spiele machen auf einem großen Bildschirm einfach mehr Spaß. Außerdem könnt ihr Texte auf einer Hardware-Tastatur deutlich komfortabler schreiben als mit dem Software-Keyboard eures Android-Smartphones. In vollem Umfang hat Microsoft die Funktionalität des neuen Features allerdings noch nicht vorgestellt.

Auf einem Event in New York, das in erster Linie für die Präsentation neuer Surface-Geräte vorgesehen war, gab das Unternehmen aber immerhin einen kurzen Vorgeschmack. Ein Besucher der Veranstaltung hat über Twitter Fotos veröffentlicht, die zeigen, wie das Spiegeln von Android-Apps in der Praxis aussehen kann.


Weitere Artikel zum Thema
PlaySta­tion 5 vs. Xbox Series X: Sony-Konsole lässt Micro­soft kalt
Guido Karsten
Stärker als Sonys PlayStation 5? Die neue Xbox Series X
Die Xbox Series X startet wohl erfolgreicher als ihr Vorgänger. Microsofts Xbox-Chef Phil Spencer kommentierte nun die Leistungsdaten der PS5.
PSN und Xbox Live lang­sa­mer: Dros­se­lung wegen Coro­na­vi­rus
Francis Lido
Sony drosselt den Online-Dienst für die PlayStation 4
PSN und Xbox Live werden langsamer. Grund für die Drosselung ist das Social Distancing infolge der Coronavirus-Pandemie.
Xbox Series X: Ein Feature werdet ihr schmerz­lich vermis­sen
Guido Karsten
Zu Beginn soll die Xbox Series X noch eine SPDIF-Schnittstelle geboten haben
Und plötzlich ist es weg: Die neue Xbox Series X hat in den vergangenen Monaten offenbar ein Feature verloren, das sogar die Xbox One S bietet.