Battlefield 3 Beta: User-Feedback fließt in finale Version ein

Seit einigen Tagen können sich interessierte User die Beta von Battlefield 3 holen. Entwicklerstudio DICE zeigt sich userfreundlich und sammelt fleißig Feedback zur Beta-Version. So haben die Spieler die Möglichkeit, Einfluss auf die finale Version zu nehmen, denn das Feedback wird ausgewertet und entsprechende Fehlerbehebungen und Änderungen für die Verkaufsversion von Battlefield 3 vorgenommen.

Die Map „Operation Metro“ kann in der Beta auf Herz und Nieren getestet werden. Kurzzeitig war auch die Karte „Caspian Border“ für die Nutzer der Beta freigeschalten, doch die Testzeit ist bereits vorbei und das schwedische Entwicklerstudio DICE hat die Tests für beendet erklärt.

DICE hat inzwischen auch eine Liste veröffentlicht mit Änderungen, die in die finale Version von Battlefield 3 mit einfließen sollen und die auf dem Feedback der Community basiert:

  • Fixed occasional client crash when reviving.
  • Fixed killcam showing glitched area under map if your killer is dead.
  • Issue with spawning on dead squad mates fixed.
  • Fixed a bug where shooting at a moving enemy could cause more than the intended amount of damage.
  • Crosshairs for shotguns have been replaced with a new, thinner, art.
  • A subtle low health screen effect has been added.
  • Tweaked scores of Medals and Service Stars.
  • Tweaked the Rank progression.
  • Pushing prone on console will not play the animation twice.
  • Fixed loss of Squad Leader after EOR at some times.
  • Framerate stability fixes.
  • The 3D spotting icons has been tweaked to better match the target's visibility. Icons will show frequently less on mostly obscured targets.
  • Fixed issue with crosshair disappearing after round transition.
  • Fixed issue with crosshair disappearing after trying to deploy while the countdown timer still active.
  • Squad list now shows specializations chosen, VOIP activity and dead squad mates.
  • Non working options in squad menu fixed: "Private" flag and "Switch Teams".

Schon kurz nachdem die Battlefield 3 Beta an den Start ging, wurde sie auch schon gehackt. Es sind Server aufgetaucht, die auf der Karte „Operation Metro“ den Conquest-Modus ermöglichen und statt 32 Spielern sogar 128 Spieler zulassen.

DICE und Publisher EA warnen davor, auf den gehackten Servern zu spielen. Wer nicht auf den offiziellen Servern bleibt und dabei erwischt wird, riskiert es, seinen EA-Origin-Account zu verlieren bzw. gesperrt zu werden. Dabei wird man nicht nur für die Battlefield 3 Beta gesperrt, sondern verliert unter Umständen auch den EA-Account und damit alle bisher gekauften Spiele.

Die Open Beta von Battlefield 3 läuft noch bis zum 10. Oktober 2011. Am 28. Oktober 2011 soll dann die finale Version für Xbox 360, PlayStation 3 und PC veröffentlicht werden.