Beats Pill XL: Apple ruft die Sound-Pille wegen Akku-Problemen zurück

Peinlich !9
Bittere Pille für Apple: die Lautsprecherbox Beats Pill XL wird zurückgerufen
Bittere Pille für Apple: die Lautsprecherbox Beats Pill XL wird zurückgerufen(© 2014 CURVED)

Brandgefahr durch Beats Pill XL: Apple hat am 3. Juni 2015 per Pressemitteilung bekannt gegeben, dass die mobile Lautsprecherbox zurückgerufen wird. Die darin verbauten Akkus können offenbar eine große Hitze entwickeln und so eine Brandgefahr darstellen.

Wer seine Beats Pill XL zurückgibt, erhält laut Apple im Gegenzug den vollen Kaufpreis von rund 300 Euro per elektronischer Zahlung zurück. Laut der Pressemitteilung sollen von dem Überhitzungsproblem keine anderen Produkte von Apple oder seinem Tochterunternehmen Beats by Dr. Dre betroffen sein. Gleichzeitig bittet Apple darum, die Pill XL nicht mehr zu verwenden, um kein Risiko einzugehen.

Rückgabe nur online

Wenn Ihr eine Beats Pill XL besitzt und diese zurückgeben möchtet, müsst Ihr Euch auf der Support-Seite in einem Web-Formular registrieren. Anschließend erhaltet Ihr von Apple eine frankierte Verpackung, in der Ihr die Bluetooth-Box an das Unternehmen senden könnt. Das Geld soll dann innerhalb von drei Wochen bei Euch eintreffen. Apple bittet darum, die Geräte nicht in seinen Stores abzugeben, sondern nur über das Online-Verfahren einzureichen.

Ob Ihr das entsprechende Gerät besitzt, erkennt Ihr an dem Schriftzug "beats pill xl", der sich auf dem Griff befindet. Die Lautsprecherbox ist erstmalig im November 2013 präsentiert worden und wird seit Januar 2014 in den Farben Weiß, Schwarz, Pink, Metallic Sky und Titanium verkauft.


Weitere Artikel zum Thema
Mi Max 2: Xiaomi stellt mons­trö­ses 6,44-Zoll-Phablet mit Riesenakku vor
Mi Max 2
Xiaomis Phablet Mi Max 2 besitzt ein enorm großes Display. Trotzdem soll es nicht unhandlich sein.
Essen­tial: Android-Grün­der stellt sein rand­lo­ses Smart­phone Ende Mai vor
Guido Karsten1
Das erste Smartphone von Essential hat womöglich gar keinen Display-Rand mehr
Die Präsentation des Essential-Smartphones von Android-Gründer Andy Rubin naht. Neben einem Termin gibt es auch einen neuen Hinweis auf das Design.
Sphero stellt Smart­phone-gesteu­er­ten Light­ning McQueen aus "Cars" vor
Guido Karsten
Lightning McQueen YouTube Sphero
Auf BB-8 folgt Lightning McQueen: Der Spielzeughersteller Sphero bietet den roten Sportwagen aus den "Cars"-Filmen nun als ferngesteuertes Auto an.