Beats Solo 2 Wireless: Kopfhörer offiziell vorgestellt

Wie die Beats Wireless bieten auch die Solo 2 Wireless eine Steuerung an der Seite
Wie die Beats Wireless bieten auch die Solo 2 Wireless eine Steuerung an der Seite(© 2014 Beats)

Das erste neue Produkt seit dem Kauf durch Apple: Beats hat mit den Beats by Dr. Dre Solo 2 Wireless ein neues Paar Kopfhörer der Öffentlichkeit vorgestellt. Damit erhalten die erfolgreichen Kopfhörer Beats by Dr. Dre Solo 2 einen Nachfolger, der per Bluetooth mit dem MP3-Player oder Smartphone verbunden werden kann.

Die Beats by Dr. Dre Solo 2 Wireless-Kopfhörer besitzen die gleichen Sound-Treiber wie der Vorgänger, berichtet Mashable. Der integrierte Akku soll bis zu 12 Stunden Betriebszeit am Stück ermöglichen. Wenn die Kopfhörer mit einem Abspielgerät per Kabel verbunden werden, läuft die Stromversorgung über das Gerät. Die Musikwiedergabe kann wie schon bei den Beats by Dr. Dre Wireless über Regeler an den Seiten der Kopfhörer gesteuert werden.

Entwicklung ohne Einfluss von Apple

Auch wenn die Vorstellung der Beats by Dr. Dre Solo 2 Wireless unter der Flagge von Apple erfolgt: Die Kopfhörer wurden bereits entwickelt, bevor die Übernahme von Beats durch das Unternehmen aus Cupertino erfolgt ist. Bemerkbar macht sich dies jetzt vor allem in der Verfügbarkeit: Die Kopfhörer werden ab Ende November 2014 auch über Apple selbst vertrieben. Der Einführungspreis der Beats by Dr. Dre Solo 2 Wireless beträgt auf dem US-Markt 299,99 Dollar. In Europa dürften die Kopfhörer für etwa 300 Euro auf den Markt kommen.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Face­time soll angeb­lich Video­te­le­fo­nie mit Grup­pen bieten
Christoph Groth5
Supergeil !6Facetime soll unter iOS 11 nicht mehr auf nur zwei Gesprächspartner beschränkt sein.
Gerüchten zufolge führt iOS 10 erstmals Gespräche mit Gruppen via Facetime ein. Bislang ist die Videotelefonie-App auf zwei Partner beschränkt.
Nintendo Switch: Smart­phone-App soll für Online-Spiele unver­zicht­bar sein
Christoph Groth3
Unfassbar !10Multiplayer-Matches mit der Nintendo Switch erfordern womöglich ein Smartphone mit Switch-App
Optional oder nicht? Nintendos US-Chef Reggie Fils-Aimé deutet an, dass Voice-Chat und Matchmaking mit der Nintendo Switch nur via App funktioniert.
Garmin vivo­move im Test: dezen­ter Fitness­tra­cker
Jan Johannsen
Garmin vivomove: Ist der rote Balken voll, will die Uhr bewegt werden.
7.5
Die Garmin vivomove ist eine klassische Uhr, die nebenbei Schritte zählt und die Daten auf das Smartphone schickt. Der dezente Fitnesstracker Test.