Benchmark-Ergebnisse vom Samsung Galaxy S5 aufgetaucht

Her damit !7
Noch im Februar könnte Samsung das Galaxy S5 zeigen.
Noch im Februar könnte Samsung das Galaxy S5 zeigen.(© 2014 CC: Flickr/Janitors)

Der italienische HDBlog hat Screenshots von Benchmark-Ergebnissen veröffentlicht, die angeblich vom Samsung Galaxy S5 stammen. Die technischen Daten treffen auf kein bekanntes Gerät zu, weswegen der Schluss nahe liegt, dass es sich um das kommende Flaggschiff handelt. Es steht zwar fest, dass die Ergebnisse von einem Samsung-Gerät stammen – allerdings ist auf den Screenshots unter anderem der Modellname geschwärzt.

Leistungsstarke Hardware im kommenden Flaggschiff

Stammen die Benchmark-Ergebnisse wirklich vom Samsung Galaxy S5, dann erwartet uns ein Smartphone mit einem 2,5-GHz-Prozessor vom Typ Snapdragon 800, der aktuell als eine der schnellsten CPUs gilt. Unterstützt wird er von 2 GB RAM. Zur weiteren Hardware zählen dem Test nach ein Display mit 1080p, eine Rückkamera mit 16 Megapixeln und eine 2-MP-Frontkamera. Als Betriebssystem kommt Android 4.4.2 KitKat zum Einsatz.

Diese Ausstattung muss aber nicht final sein: Über AnTuTu Benchmark gelangen immer wieder die technischen Spezifikationen künftiger Smartphones ins Netz, die von Vorab-Geräten ohne finale Hardwarekonfiguration stammen. Demnach scheint es auch möglich, dass das Galaxy S5 noch ein Upgrade auf den schnelleren Snapdragon 805 und ein QHD-Display erhält – dieses soll Auflösungen von 2.560 x 1.440 Pixeln darstellen können.

Nachfolger des Galaxy S4 soll diesen Monat präsentiert werden

Schon in der jetzigen Konfiguration kann sich der Nachfolger des Galaxy S4 von der Konkurrenz abheben – laut den Benchmarks liegt das Smartphone in Sachen Leistung vor dem Galaxy Note 3, dem Sony Xperia Z Ultra und dem LG G2. In rund zwei Wochen dürfte endgültig bekannt werden, was das Galaxy S5 wirklich kann. Samsung hatte am 4. Februar eine Einladung zu einem Event auf dem MWC in Barcelona verschickt, das den Namen "Unpackend 5" trägt und am 24. Februar stattfinden wird.


Weitere Artikel zum Thema
Moto G5S kommt offen­bar mit Android 7.1.1
So soll das Moto G5S Plus aussehen
Das Moto G5S Plus mit aktuellem Betriebssystem: Lenovos Mittelklasse-Smartphone soll auf zwei geleakten Bildern zu sehen sein, die neue Infos liefern.
So hat sich Micro­soft das Lumia 950 ursprüng­lich vorge­stellt
3
Für das Lumia 950 waren offenbar einige nie eingebaute Features geplant
Ein Windows-Phone mit Surface Pen bedienen: Ein Video zeigt nun, was Microsoft angeblich ursprünglich für das Lumia 950 geplant hat.
LG V30 könnte ausfahr­ba­res zwei­tes Display erhal­ten
2
Weg damit !16LG soll das V30 als "Project Joan" bezeichnen
Smartphone mit Slider-System: Das LG V30 könnte einen zweiten Bildschirm erhalten, der deutlich größer als beim Vorgänger ausfällt.