Bereit zum iOS 8.1 Release: iCloud Fotos ist online

Her damit !76
Mit iCloud Fotos werden Eure Aufnahmen direkt über alle Geräte hinweg synchronisiert – mit allen Bearbeitungen
Mit iCloud Fotos werden Eure Aufnahmen direkt über alle Geräte hinweg synchronisiert – mit allen Bearbeitungen(© 2014 CURVED Montage)

Der Release von iOS 8.1 steht unmittelbar bevor, da geht eine der Neuerungen schon mal voraus: iCloud Fotos ist als Web-App bereits auf icloud.com verfügbar. Der neue Synchronisations-Dienst für Eure Fotos und Videos erreicht mit dem kommenden Update auf iOS 8.1 dann auch Eure iPhones, iPads und den iPod touch der 5. Generation.

iCloud Fotos startet wie von Apple bei der Herbst-Keynote angekündigt mit dem Update auf iOS 8.1, das am Montag, dem 20. Oktober, zum Download freigegeben wird. Für den Zugang zu dem neuen Dienst ist also die jüngste Version von Apples mobilem Betriebssystem nötig – auch für die vorab online gestellte Web-App. Wer sich die Online-Oberfläche von iCloud Fotos also schon jetzt anschauen möchte, benötigt ein Gerät mit laufender iOS 8.1 Beta. Findet iCloud dieses beim Login nicht in Eurem Apple-ID-Profil, werdet Ihr nur zu einer Vorschau-Seite umgeleitet. Große Überraschungen gibt es aber ohnehin nicht zu sehen: Die Optik hält sich in gewohnte iCloud-Manier nah am Look von iOS 8, nur eben im Browser-Fenster Eures Computers.

Das bringt iCloud Fotos

iCloud Fotos, das zunächst als öffentliche Beta-Version ans Netz geht, ist im Prinzip ein Upgrade für den bestehenden Fotostream von iOS. Eure Bilder und Videos werden direkt mit Eurem Online-Speicher synchronisiert und wandern von dort weiter auf die damit verknüpften Geräte. Ihr könnt dabei wählen, ob Ihr die Inhalte in voller Auflösung synchronisieren möchtet, oder beispielsweise auf Eurem iPhone-Speicher nur komprimierte Vorschauen haben wollt. Außerdem werden nicht nur die Inhalte selbst, sondern auch sämtliche Bearbeitungen gespeichert, sodass Ihr von jedem Gerät jederzeit auf sämtliche Zwischenschritte bis zur unbearbeiteten Rohaufnahme Zugriff habt.


Weitere Artikel zum Thema
Beats Power­beats: Kabel­lose In-Ears mit AirPod-Tech­nik wohl in Arbeit
Christoph Lübben
Die bereits erhältlichen PowerBeats erhalten offenbar ein neues Modell
Nach den neuen AirPods erwarten uns wohl auch neue Beats PowerBeats: Die In-Ears sollen bald in einer neuen Version mit dem H1-Chip erscheinen.
Apple Music: "Entde­cken"-Rubrik sortiert sich neu
Christoph Lübben
Apple Music hat ein "Entdecken"-Tab, das serverseitig ein Update bekommen hat
In Apple Music sieht das "Entdecken"-Tab nun anders aus. Das könnte auch eine Vorbereitung auf den Video-Streaming-Dienst von Apple sein.
Apples neuer Stre­a­ming-Service: Diese Filme und Serien erwar­ten euch
Michael Penquitt
Naja !7Apple will künftig mit eigens produzierten Serien und Filmen ein großes Publikum vor die Bildschirme locken.
Apple will bei Film und Serien künftig mitmischen und stellt am 25. März ein eigenes Streaming-Portal vor. Wir wissen schon jetzt, was euch erwartet.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.