Bessere iPhone-Fotos: Teleobjektiv mit Stativ (Tipps)

Nachdem es im Eye Scope von radbag.de ist eine Foto-Ausrüstung für iPhone 4 /4S oder iPhone 3/3GS mit einem Case, an dem ein Teleobjektiv befestigt wird, und einem Tripod-Stativ.

Das Set wiegt ausgepackt zusammen gut 80 Gramm. Wer das iPhone mit dem Teleobjektiv gut fest mit einer Hand halten kann, kann sich bei guten Lichtverhältnissen das Stativ auch mal sparen. Allerdings muss man etwas üben. Das iPhone hat durch das gut fünf Zentimeter lange Objektiv doch deutlich Schlagseite, was ganz leicht zu verwackelten Aufnahmen führen kann.

Deshalb heißt der Rat, sich lieber immer das kleine Stativ mit einzupacken. In den meisten Aufnahmesituationen findet man sehr leicht einen Platz, an dem man das Stativ aufbauen kann. Dafür bekommt man immer einen festen Stand und muss sich keinerlei Sorgen um unscharfe/verwackelte Bilder machen.

Beispielfotos:

Das Teleobjektiv bietet einen Schärfe-Bereich von drei bis 246 Meter. Die Einstellung der Schärfeebene erfolgt am Objektivring. Damit lässt sich zwar keine wirkliche Makrofotografie anfertigen, dafür eignet es sich sehr gut für Detailaufnahmen. Ein Bild von der Kirchturmuhr beispielsweise, oder auch bei anderen Begebenheiten, bei den man schlecht näher an das Objekt herankommt, ist das Teleobjektv von Vorteil:

 

Solang die Bewegung der Tiere wir bei den Beispielen nicht zu schnell wird, kann man mit dem Teleobjektiv sehr gute Ergebnisse erzielen.

Dgitaler Zoom vs. Teleobjektiv

Welche Vorteile das Teleobjektiv im Gegenteil zu dem integrierten digitalen Zoom hat, sieht man am besten in der Gegenüberstellung mit verschiedenen Aufnahmen am gleichen Standort:

Aufnahme mit iPhone 4:

 Aufnahme mit Eye Scope Teleobjektiv:

Das Bild hat ganz leichte Maskierungen am Rand (vor allem hier rechts zu sehen) und einen sehr viel geringeren Schärfetiefen-Bereich im Vergleich zur normalen iPhone-Aufnahme. Störend ist das nicht unbedingt, man sollte es nur bedenken. Dafür kann man den Unschärfe-Effekt sehr schön mit zur Gestaltung seiner Aufnahmen einbauen.

Aufnahme mit iPhone 4 und integriertem Zoom:

Im Vergleich zur Aufnahme mit dem Tele sieht man zum einen sehr gut den Farbunterschied. Zum anderen erkennt man deutlich, dass das gesamte Bild leicht unscharf/pixelig ist - das liegt an der Vergrößerung durch den digitalen Zoom.

Aufnahme mit iPhone 4 Zoom und Teleobjektiv:

Vorteil/Nachteil

Die achtfache Vergrößerung die das Teleobjektiv ermöglicht, kommt ungefähr auf eine ähnliche Abbildungsgröße, die der digitale Zoom beim iPhone 4 bringt. Aufgrund der besseren Schärfe und einer sehr differenzierten Tiefenschärfe macht man mit dem Tele deutlich bessere Bilder.

Praktischer Einsatz im Alltag jenseits der Fotografie

Das Set muss aber nicht nur auf den Einsatz für den Hobby-Fotografen warten. Besonders praktisch erweist sich das Stativ wenn man es mit am Schreib- oder Wohnzimmer-Tisch mit verwendet.

Zum Beipspiel als Dock-Ersatz zum Skypen, wobei man sich das Stativ in einem bequemen Winkel einstellen kann. Oder auch, wenn man andere Apps verwendet, wie den Audio-Recoder Auphonic oder wenn man Videos schaut. Mein Stativ steht immer griffbereit und dient am Tage als iPhone-Halter und bei Bedarf mit dem Teleobjektiv als Fotoausrüstung.

Fazit:

Abgesehen von kleinen Verzeichnungen und einer ganz leichten Maskierung hat das Teleobjektiv eine sehr gute Abbildung. Wer nicht gerade mit seinem iPhone und dem Teleobjektiv Architekturfotos machen möchte und daher gerade Linien und Verzeichnungsfreiheit wünscht, wird kaum die Abbildungsfehler auf den Bildern entdecken. Selbst unterwegs ist das Teleobjektiv kein großer Platzfresser und kann daher eigentlich immer mitgenommen werden - für Schnappschüsse kann man ohne Probleme auch ohne Stativ einfach aus der Hand heraus mit etwas Übung gute Bilder hinbekommen. radbag liefert das Eye Scope mit einer kleinen samt-artigen Tasche, ind er man das Objektiv transportieren kann. Ein gut durchdachtes Set, das Preis-Leistungsmäßig überzeugt!

Mehr zum Eye Scope gibt es in Teil 1: Bessere iPhone-Fotos: Teleobjektiv mit Stativ (Test)