Bestätigt: Amazon startet E-Book-Abo "Kindle Unlimited"

Wer mehr als ein Buch im Monat liest, kann mit der Kindle-Flatrate Geld sparen.
Wer mehr als ein Buch im Monat liest, kann mit der Kindle-Flatrate Geld sparen.(© 2014 Amazon)

Der E-Commerce-Riese stellte am Freitag offiziell seine Bücher-Flatrate vor. Für 9,99 US-Dollar sind mehr als 600.000 Titel frei verfügbar. Kunden erhalten zudem ein dreimonatiges Testabo für den Hörbuch-Dienst Audible. 

Bestseller im Abo

Es ist offiziell: "Kindle Unlimited" ist Amazons erste Bücher-Flatrate für Kunden des E-Book-Readers. Vergangene Woche tauchten erste Gerüchte diesbezüglich auf, nachdem das Monatsabo für einige Nutzer auf der Website bereits zu sehen war. CEO Jeff Bezos ließ mit einer offiziellen Ankündigung nicht länger auf sich warten und launchte am Freitag den Dienst offiziell.

Dabei bestätigen sich auch die Details der E-Book-Flatrate. Für US-Kunden kostet "Kindle Unlimited" 9,99 US-Dollar. Das Abo-Archiv umfasst mehr als 600.000 Titel. Amazon wirbt dabei mit Bestsellern wie die "Herr der Ringe"-Reihe und "Harry Potter". Auch 2.000 Audio-Books hat der Dienst für Kindle-Besitzer im Portfolio. Neukunden schenkt Amazon auch eine dreimonatige Mitgliedschaft für Audible, dem Hörbuch-Sortiment des Online-Händlers. Dieses umfasst 150.000 Titel in Audioformat.

Derzeit nur in den USA

Zum Start ist "Kindle Unlimited" nur für Kunden in den USA verfügbar. Ob und wann die Flatrate auch für andere Länder erhältlich ist, kommunizierte der Konzern in seiner offiziellen Ankündigung nicht. Die Internationalisierung sei zumindest geplant.

Das Prinzip "Netflix für Bücher" ist nicht ganz neu. Der Dienst Scribd bietet für 8,95 US-Dollar Zugriff auf 400.000 E-Books pro Monat. Mitbewerber Oyster verlangt für 500.000 Titel 9,99 US-Dollar im Monat.


Weitere Artikel zum Thema
Nintendo Switch: Die Liste der zusätz­li­chen Kosten wird immer länger
Stefanie Enge36
Peinlich !146Die Nintendo Switch bringt viele Kosten mit sich und ist dadurch eigentlich genauso teuer wie die technisch überlegenen Konsolen von Sony und Microsoft
Die Nintendo Switch kostet etwa 330 Euro – doch da kommen noch einige Kosten obendrauf, bis Ihr komfortabel losspielen könnt.
Neue Pflich­ten für Droh­nen­be­sit­zer: Das Kenn­zei­chen kommt
Stefanie Enge2
Weg damit !31Drohnen müssen künftig mit einer Plakette versehen werden, auf dem Name und Adresse des Eigentümers festgehalten werden
Verkehrsminister Dobrindt hat neue Pflichten für Drohnenpiloten verfasst, die heute vom Bundeskabinett beschlossen wurde.
Nintendo Switch: Käufer müssen zum Launch auf Netflix und Co. verzich­ten
Christoph Groth
Peinlich !10Videostreaming ist auf der Nintendo Switch vorerst nicht möglich
Netflix muss warten: Ein Nintendo-Mitarbeiter hat bestätigt, dass die Nintendo Switch zum Marktstart kein Videostreaming erlaubt.