Bestätigt: Samsung Galaxy S5 scannt Euren Fingerabdruck

Her damit !11
Homebutton beim Galaxy Note 3: Bald mit Fingerabdruckscanner
Homebutton beim Galaxy Note 3: Bald mit Fingerabdruckscanner(© 2013 CC:; Flickr/Janitors)

Der Mobile Word Congress (MWC) rückt näher und die Gerüchte zum Samsung Galaxy S5 verdichten sich. Nun endlich wurden einige der Spekulationen aufgeklärt, allen voran die bezüglich des Fingerabdruck-Sensors: Es gibt ihn wohl wirklich und er soll im Home Button des S5 verbaut sein sowie eine Wischgeste mit dem Finger erfordern.

On-Screen-Buttons oder einen direkt ins Display integrierten Fingerabdruckscanner soll es nicht geben. Das vermeintliche Wissen stammt von der Website SamMobile, die schon in der Vergangenheit häufig einen guten Zugang zu Insider-Infos bewies. Design-technisch ändert sich wohl nicht viel am Home Button des Galaxy S5 und so klingt es danach, als bliebe er noch so flach und breit wie beim Galaxy Note 3 und anderen aktuellen Modellen. Dadurch reicht es zur Erfassung des Fingerabdrucks auch nicht aus, einen Finger nur auf den Home Button aufzulegen. Damit der integrierte Scanner diesen vollständig abtasten kann, erfordert er eine gleichmäßige und nicht zu schnelle Wischbewegung. Als Ergebnis zeigt Samsungs neues Top-Modell beim Scannen ein Bild des Fingerabdrucks auf dem Display an.

Potenzial der Technologie besser ausgenutzt

Samsung hat das große Potenzial der Fingerabdruck-Sicherung scheinbar erkannt und will dieses besser ausschöpfen. Laut SamMobile integrieren die Koreaner die Technologie tiefer in das System, sodass sie nicht nur zum Entsperren des Smartphones dient. Bis zu acht verschiedene Fingerabdrücke sollen registriert und sogar mit bestimmten Ordnern und Apps verbunden werden können. Dem Besitzer ist es so möglich, beispielsweise sein Online-Banking oder ein Verzeichnis mit privaten Fotos direkt mit der Fingerabdruck-Abfrage zu sichern.

Auch einen Privat-Modus soll es geben, den man sich ähnlich vorstellen darf, wie ein alternatives Benutzerkonto an einem Windows-PC. Loggt man sich mit dem entsprechenden Finger in den Privat-Modus ein, werden Apps, Widgets und Inhalte angezeigt, die anderen Nutzern sonst verborgen bleiben.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Redmi 4 Prime im Test
Jan Johannsen
Das Xiaomi Redmi 4  Prime
8.3
Das Xiaomi Redmi 4 Prime ist das nächste Smartphone des chinesischen Herstellers mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Test.
Super Mario Run: Darum gibt es nächste Woche keine App für Android
Guido Karsten
Naja !7Auf Android-Geräten setzt Super Mario wohl erst 2017 zum Sprung an
Super Mario Run erscheint Mitte Dezember 2016 für iOS. Nintendos Shigeru Miyamoto erklärte nun, wieso eine Android-Version erst später kommt.
Face­book: Android-Version erlaubt nun Video-Uploads in HD
Auch mit einem Android-Smartphone sind bald Uploads von HD-Videos möglich
HD für Android: Ein ausrollendes Update soll endlich den Video-Upload in hoher Qualität ermöglichen. Auch eine Rahmen-Funktion soll demnächst kommen.