Bioshock auf iPad und iPhone: Shooter erscheint für iOS

Her damit !7
In Bioshock geht es dank Plasmiden und zahlreicher Waffen heiß her
In Bioshock geht es dank Plasmiden und zahlreicher Waffen heiß her(© 2014 BioShock, CURVED Montage)

Bald heißt es auch unter iOS: Abtauchen und durchladen! Der erste Teil der Ego-Shooter-Reihe Bioshock erscheint nämlich noch im Sommer 2014 für Apples iPad und das iPhone und entführt Action-begeisterte Spieler wie schon 2007 in die Unterwasserstadt Rapture.

Darin wird es natürlich wie schon in der 2007 für PC und Xbox 360 und 2008 für die PS3 erschienenen Originalausgabe nur so von gruseligen Gegnern wimmeln. Gut also, dass 2k Games laut gameinformer auch den Einsatz von Controllern unterstützen möchte, um Euch die Steuerung zu vereinfachen.

Zwar ist Bioshock schon ein paar Jährchen alt, doch macht die Grafik immer noch einen guten und das künstlerische Design der Spielwelt einen sehr guten Eindruck. Da verwundert es auch nicht, dass nicht alle iPhone- und iPad-Modelle geeignet sind, um das dramatische Spektakel in den Tiefsee-Ruinen von Rapture wiederzugeben: Kompatibel sollen aber iPhone 5, iPhone 5s, iPhone 5c, iPad Air, iPad 4 und das iPad Mini mit Retina-Display sein. Wer sich fragt, wie ein Ego-Shooter der vergangenen Konsolen-Generation wohl auf einem Smartphone aussehen könnte, dem sei der IGN-Videovergleich der Xbox 360 Version mit der iOS-Variante wärmstens ans Herz gelegt.

Ein exakter Release-Termin für Bioshock für iPad und iPhone steht aktuell noch nicht fest – 2k Games nannte nur den Sommer als Zeitraum der Veröffentlichung. Da es aber bereits ausgiebige Gameplay-Videos von der neuen iOS-Version des Ego-Shooters gibt, ist es wahrscheinlich, dass die Umsetzung bereits weit vorangeschritten ist.

Bioshock für iOS wird kein Free-2-Play-Abklatsch

Wieviel Bioshock für iPad und iPhone zum Erscheinen kosten soll, wurde leider ebenfalls noch nicht verraten. Spieler, die sich aber bereits auf ein Wiedersehen mit den Little Sisters und Big Daddys freuen, brauchen zumindest keine Angst haben, dass es sich um einen Free-2-Play-Abklatsch mit Micropayment handeln wird: Bioshock für iOS wird, wie auch XCOM: Enemy Unknown und Civilization Revolution 2, die ebenfalls vom Publisher 2k Games kommen, ein Vollpreis-Spiel sein, das einmalig ein paar Euro mehr kostet und dann ausgiebiges Gameplay bietet.

Weitere Artikel zum Thema
Nintendo Switch: Bei diesen Games macht der Akku schlapp
Marco Engelien
Mit der Switch könnt ihr unterwegs zocken. Aber wie lange?
Mit der Nintendo Switch könnt ihr nicht nur vor dem Fernseher zocken, sondern auch unterwegs. Je nach Spiel hält der Akku aber unterschiedlich lang.
Galaxy S9: Display soll bis zu 90 Prozent der Vorder­seite einneh­men
Guido Karsten13
Naja !6Beim Galaxy S8 liegt die "Screen-to-Body-Ratio" bereits bei knapp über 83 Prozent
Beim Galaxy S9 soll das Display einen noch größeren Teil der Vorderseite bedecken als beim Vorgänger. Fällt der Rand unten dann weg?
Libra­tone Q Adapt On-Ear made for Google im Test
Marco Engelien
Dynamisches Duo: der Libratone Q Adapt On-Ear und das Pixel
Der Libratone Q Adapt On-Ear gehört zu den ersten Geräten, die das Label "made for Google" tragen. Was das bedeutet, erklären wir im Test.