Bixby erkennt ab sofort auch Songs – wie Shazam

Bixby hört jetzt ganz genau hin und erweist sich als Kenner der Musik
Bixby hört jetzt ganz genau hin und erweist sich als Kenner der Musik(© 2018 CURVED)

Die Sprachassistenz von Samsung ist um eine interessante Funktion reicher: Bixby, der seit Ende Februar 2019 auch Deutsch versteht, erkennt nun Lieder. Ihr müsst ihm diese nur kurz vorspielen. Ein bisschen Geduld ist allerdings gefragt.

Die virtuelle Assistenz Bixby findet für euch heraus, welche Musik um euch herum läuft. Das Prozedere läuft wie bei der Musikerkennungs-App Shazam ab, die mittlerweile zu Apple gehört: Die Dienste sperren ihre Lauscher auf und teilen euch nach einigen Sekunden mit, was sie in ihren jeweiligen Bibliotheken herausgefunden haben. Ein solcher Service ist ideal, wenn ihr ein Lied hört, das euch gefällt, dessen Namen ihr aber nicht kennt.

Bixby ist noch träge

So funktioniert das Feature: Nachdem ihr Bixby gestartet habt, fordert ihr die Assistenz mit "Welches Lied ist das?" oder "Welches Lied läuft gerade?" auf, kurz in den Track hineinzuhören. Bixby zeigt euch anschließend groß das Album-Cover und darunter den Songtitel sowie den Interpret an. Der Google Assistant als direkter Konkurrent ist da allerdings noch etwas auskunftsfreudiger.

Zwar müsst ihr hier auf das Cover verzichten, dafür bekommt ihr zusätzlich noch Songtext, Genre und das Jahr der Veröffentlichung angezeigt. Zudem bietet euch der Google Assistant ein Teilen-, YouTube-, und Google-Suche-Feature an. Womöglich legt Samsung hier künftig aber noch etwas nach und liefert euch dann ebenfalls weitere Infos und Optionen.

In einem kurzen Praxistest hat sich gezeigt, dass beide Dienste mit ihren Ergebnissen zuverlässig richtig liegen. Allerdings ist Bixby im Vergleich derzeit noch relativ träge unterwegs und braucht manchmal fast doppelt so lange wie der Google Assistant. Dieser spuckt mitunter bereits nach rund vier Sekunden ein Ergebnis aus.


Weitere Artikel zum Thema
So sieht das Samsung Galaxy Note 20 Ultra in Bronze aus
Michael Keller
Gefällt mir5Der Nachfolger des Galaxy Note 10 (Bild) wird ebenfalls einen S Pen bieten
Wie sieht das Galaxy Note 20 aus? Offenbar gewährt uns Samsung unabsichtlich selbst einen Blick auf das nächste Top-Smartphone der Reihe.
Galaxy Watch 3: So teuer soll die Smart­watch zum Release sein
Michael Keller
Die originale Galaxy Watch (Bild) kostete zum Release zwischen 300 und 350 Dollar
Erwartet uns mit der Galaxy Watch 3 eine echte Premium-Smartwatch? Gerüchte zum Preis legen nahe, dass Samsung diesen Bereich anvisiert.
IFA 2020 findet statt – und Samsung geht nicht hin
Francis Lido
Samsung auf der IFA: Das wird es 2020 leider nicht geben
Die IFA 2020 wird zumindest einigen Besuchern offenstehen. Einer der wichtigsten Aussteller hat aber schon abgesagt.